- Symbolbild

RHÖN / BAYERNPOLIZEIREPORT

Alkoholfahrten - Motorradfahrer stürzt in Kurve - Sachbeschädigung in Schrebergarten

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich Bad Kissingen. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

15.05.17 - Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Über die gesamte letzte Woche ereigneten sich insgesamt vierzehn Wildunfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt, bzw. dem Nachbarbereich. Dabei waren es hauptsächlich Rehe, aber auch Hase, Wildschwein und ein Eichhörnchen, die mit Fahrzeugen kollidierten. Der entstandene Sachschaden wird mit knapp 17 000 Euro beziffert; die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden wieder informiert.

Damenfahrrad gefunden

MELLRICHSTADT. Ca. zehn Meter neben der Bündstraße in Richtung Stockheim, in einem Feld nach der letzten Scheune, lag am Sonntagabend ein Fahrrad. Das schwarz-gelbe (Damen)-Mountain-Bike kommt als Fundsache zum städtischen Bauhof - der rechtmäßige Eigentümer kann sich dort erkundigen.

Diebstahl aus Registrierkasse

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verschaffte sich ein unbekannter Täter Zutritt zu einem Verkaufszelt in der Ludwigstraße. Nachdem die Kasse gewaltsam geöffnet wurde, entwendeten der oder die Täter das darin befindliche Wechselgeld, eine Pflanzenbürste, einen Vierkantschlüssel sowie einen Mörserstößel. Zeugen, die Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Reisegesellschaft vermisste 93-jährige Dame

BAD KISSINGEN. Am Sonntag, gegen 16.45 Uhr, wandte sich die Leiterin einer Reisegesellschaft hilfesuchend an die Bad Kissinger Polizei. Nach einem Tagesausflug nach Bad Kissingen wollten sie mit dem Bus nach Hause fahren, doch eine ältere Frau sei nicht wie vereinbart um 16.30 Uhr zu dem an der Ludwigsbrücke wartenden Reisebus gekommen. Als die Dame trotz intensiver Suche im Kurbereich und der Innenstadt zunächst nicht aufgefunden werden konnte, fuhr der Busfahrer ohne sie ab. Gegen 18 Uhr, unmittelbar nachdem der Busfahrer losgefahren war, konnte die Vermisste dann im hinteren Bereich eines Eiscafés ruhig sitzend von der Polizei festgestellt werden. Noch auf der Schönbornstraße fahrend wurde die Reisegesellschaft informiert und die Dame konnte durch die Polizeistreife der Reisegesellschaft übergeben werden, die dann vollzählig und erleichtert die Heimreise fortsetzen konnten.

Betrunkener Autofahrer

BAD KISSINGEN. Am Sonntag, gegen 22:30 Uhr, fuhr ein 46-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in eine Tankstelle im Stadtteil Garitz und wollte sich dort mit Bierdosen versorgen. Einem aufmerksamen Kunden der Tankstelle fiel der deutliche Alkoholgeruch des Fahrers auf. Dieser verständigte sofort die Polizei und der Pkw-Fahrer konnte noch vor erneutem Fahrtantritt einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei bestätigten sich Wahrnehmungen des Mitteilers. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein des betrunkenen Fahrers sichergestellt.

Am Muttertag zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam

BAD KISSINGEN. Am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass in einer Gaststätte in der Innenstadt eine volltrunkene Frau nicht mehr in der Lage sei, nach Hause zu laufen. Die hinzugezogene Streifenbesatzung musste vor Ort feststellen, dass die 68-Jährige sogar in die Gaststätte uriniert hatte und aufgrund einer Alkoholkonzentration von 1,7 Promille nicht mehr im Stande war, alleine nach Hause zu gehen. Sie wurde daher zur Ausnüchterung mit auf die Dienststelle genommen.

Etwa eine Stunde später wurde der Polizei erneut eine stark alkoholisierte Frau gemeldet, die eine Gaststätte in der Peter-Heil-Straße nicht verließ. Bei Eintreffen der Streife gab die 51-Jährige an, in Erlangen zu wohnen. Aufgrund ihrer Alkoholisierung konnte sie die Heimfahrt nicht mehr antreten und musste daher in einer Zelle bis zur Ausnüchterung die Nacht verbringen.

Wildunfall

BAD BOCKLET. Am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr befuhr eine Peugeot-Fahrerin die Staatsstraße St 2292 von Hohn in Richtung Aschach. Etwa 100 m nach der Auffahrt zum Hubbrünchen wechselte ein Reh von rechts auf die Straße, wurde vom Pkw frontseitig erfasst und auf die Straße geschleudert, wo es verendete. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Das tote Tier wurde vom Jagdberechtigten abgeholt.

Reh verendet bei Wildunfall

BAD BOCKLET. Ein 69-jähriger Fiat-Fahrer befuhr am Sonntagabend, gegen 21.45 Uhr, die Staatsstraße St 2430 von Stralsbach in Richtung Aschach, als ein Reh die Fahrbahn querte. Dieses wurde vom Fahrzeug erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Reh verendet bei Wildunfall

MÜNNERSTADT. Am Montagmorgen, gegen 04.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Renault-Fahrer die Staatsstraße St 2445 von Schweinfurt kommend in Richtung Münnerstadt, als ein Rehbock die Fahrbahn querte. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro.

Motorradfahrer stürzt in Kurve

MOTTEN. Zahlreiche Motorradfahrer waren am Sonntagnachmittag auf der kurvenreiche Strecke zwischen Motten und Speicherz unterwegs. Ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Fulda fuhr mit seiner Triumph Daytona gegen 14.00 Uhr in Richtung Motten. In der Spitzkehre kam er vermutlich wegen eines Fahrfehlers alleinbeteiligt zu Fall und rutschte gegen die Leitplanke. Er erlitt Prellungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro, an der Leitplanke für ca. 300,- Euro.


Ex-Freund will die Hausschlüssel nicht rausrücken

BAD BRÜCKENAU. Eine 47-Jährige erstattete am Sonntag Strafanzeige gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten. Dieser wird verdächtigt, dass er noch einen Schlüssel und einen Brief seiner Exfreundin einbehält. Auch durch einen Besuch einer Polizeistreife vor Ort konnte keine abschließende Klärung herbeigeführt werden. Der Verdächtigte zeigte sich aufbrausend und uneinsichtig. Hier müssen weitere Ermittlungen geführt werden.

Zu viel Restalkohol


BAD BRÜCKENAU. Am Montagmorgen um 05:00 Uhr fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Pkw auf der Ancenis Straße in Bad Brückenau. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Beamte Alkoholgeruch fest. Der Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,68 Promille. Offensichtlich hatte der Berufskraftfahrer am Vorabend reichlich Alkohol konsumiert und noch zu viel Restalkohol. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, und ihn erwartet ein Bußgeld von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Sachbeschädigung in Schrebergarten

HAMMELBURG. In der Zeit von Freitag bis Sonntag trieben unbekannte Täter in einem Schrebergarten der Kleingartenanlage "Am Kohlbrunnen" ihr Unwesen. Sie knickten mehrere Pflanzen, Bäumchen und ein Rosenspalier um. Außerdem beschädigten sie den Türgriff zu einer Hütte im Schrebergarten. Der Schaden beträgt rund 200 Euro. Hinweise erbittet die Polizeinspektion Hammelburg unter Telefon (09732) 9060.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen. Eine allgemeine Verkehrskontrolle wurde einem 29-jährigen VW-Fahrer aus Trier, am Sonntag, 14.05.17, zum Verhängnis. Bei der Kontrolle auf der Staatsstraße 2291 wurden bei dem Mann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Auf Anordnung eines Richters wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt nach Trier übernahm die Beifahrerin. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön