- Symbolbild

RHÖN / THÜRINGENPOLIZEIREPORT

Tochter bewahrt Vater vor finanziellem Schaden - Fächerpalmen entwendet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der thüringischen Landkreise Schmalkalden-Meiningen (SM) und Wartburgkreis (WAK). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

17.05.17 - Tochter bewahrt Vater vor finanziellem Schaden

Am Nachmittag des 16.05.2017 informierte eine 57-Jährige aus ZellaMehlis die Suhler Polizei, dass ihr 80 Jahre alter Vater auf dem Weg zur Bank sei, um eine höhere Summe Bargeld abzuheben. Dem Senior war am Vormittag vor seinem Wohnhaus von zwei Männern, welche mit einem in Mönchengladbach zugelassenen weißen VW Transporter vorgefahren waren, angesprochen worden. Sie boten dem Mann an, die Fassade seines Wohnhauses professionell zu reinigen und diese anschließend zu versiegeln. Obwohl die Vergütung ihrer Reinigungsleistung noch nicht exakt geregelt war, willigte der Senior ein und die Männer begannen mit den Arbeiten am Haus. Hierzu nutzten sie Hochdruckreiniger sowie Chemikalien, welche sie im Transporter mitbrachten. Nach 3 Stunden waren etwa 11 Quadratmeter Fassade gereinigt und mit einer nach Chlor riechenden Flüssigkeit überstrichen. Die beiden „Experten“ ausNordrheinWestfalen waren nun der Meinung, dass sie ihren Auftrag erfüllt hätten, stellten die Arbeiten ein und verlangten von dem Mann 3.000 Euro. Da der 80-Jährige nicht so viel Geld im Haus hatte, holte er sein Sparbuch und begab sich zu seiner Bank. Hierbei begleiteten ihn die Fremden vom Wohnhaus in Zella-Mehlis nach Suhl. Zum Glück telefonierte er zwischenzeitlich mit seiner Tochter.

Als der Senior in der Bankfiliale in Suhl ankam, warteten bereits zwei Polizeibeamte im Schalterraum. Sie befragten ihn zum Sachverhalt und rieten dem Mann, vorerst kein Geld abzuheben. Anschließend führte der Zella-Mehliser die Beamten zu den beiden in ihrem Transporter in der Nähe der Bank wartenden Männer aus NRW. Da der Verdacht eines versuchten Betrugs im Raum stand, mussten beide ihre Personalien angeben und ihre Forderungenbegründen. Nachdem sie ihre Angaben gemacht hatten und den Beamten zudem gültige Reisegewerbescheine vorlegten, wurde vereinbart, dass dem Zella-Mehliser per Post eine Rechnung unter exakterAuflistung aller erbrachten Leistungen zugehen soll. Bis zum Eingangdieser Rechnung wird er sich über ortsübliche Kosten für vergleichbare Leistungen erkundigen. Die Polizei rät bei jeglichen Geschäften an der Haustür zur Vorsicht. Oftmals entpuppen sich hier getätigte „Schnäppchen“im Nachhinein als überteuert. Gerade bei Handwerkerleistungen sollten schon im Hinblick auf Gewährleistungsansprüche regionale Handwerksbetriebe angefragt werden.

Sprunghindernisse für Hunde beschädigt

TIEFENORT. Am 16.05.2017 wurde beim Kontaktbereichsbeamten von Tiefenort eine Sachbeschädigung angezeigt. Im Zeitraum vom 14.05.2017, 12.15 Uhr, bis zum 15.05.2017, 07.35 Uhr wurden auf dem Gelände des Hundesportvereins in der Straße „Über dem Kaffeetälchen“ in Tiefenort mehrere Sprunghindernisse für Hunde beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Personen, die zu dieser Sachsbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Tiefenort oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Fächerpalmen entwendet

STADTLENGSFELD. In der Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld wurde 5 Fächerpalmen entwendet. Der oder die unbekannten Täter nahmen imZeitraum vom 15.05.2017, 23.30 Uhr, bis zum 16.05.2017, 09.00 Uhr die 5 Pflanzen mit den Terracotta-Kübeln mit. Die Palmen standen nebeneinem Hauseingang. Es entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Personen,die zu diesem Diebstahl oder zum Verbleib der Pflanzen sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Stadtlengsfeld oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter derTelefonnummer: 03695-551 0.

Bei Unfall leicht verletzt

BAD SALZUGEN. Am 16.05.2017, 13.00 Uhr wurde ein 57-jähriger Mann, bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 22-jähriger Fahrer eines PKW Opel befuhr die Erzberger Allee in Bad Salzungen in Richtung Stadtzentrum. Der Fahrer eines Motorrades Honda musste am Kreisel in der Erzberger Allee verkehrsbedingt anhalten. Der Opel-Fahrer erkannte dieses zu spät und fuhr auf das Krad auf. Der 57-jährige Motorradfahrer kam dadurch zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. 

Pkw beschädigt

BAD SALZUNGEN. In der Willi-Steitz-Straße in Bad Salzungen wurde im Zeitraum vom 15.05.2017, 20.15 Uhr, bis zum 16.05.2017, 10.45 Uhr ein PKW beschädigt. Ein schwarzer PKW VW Golf war zwischen zwei Wohnblocks abgestellt. Der oder die unbekannten Täter zerkratzten den Lack am linken Kotflügel mit einem unbekannten spitzem Gegenstand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön