- Fotos: Stadt Hanau

HANAUEine Lok mit zwei Anhängern

Neue Attraktion: Märchenbahn der Marke TschuTschu nimmt Fahrt auf

19.05.17 - Mit den Worten „Ich taufe dich feierlich auf den Namen Hanauer Märchenbahn“ und einigen Tropfen Champagner aus dem Taufkelch gab Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky auf dem Marktplatz vor dem Rathaus den Weg frei für die neueste Attraktion der Brüder-Grimm-Stadt. „Als Geburtsstadt der Brüder Grimm, Standort der Brüder Grimm Festspiele und des Hanauer Märchenpfads, sowie Startpunkt der Deutschen Märchenstraße, freuen wir uns besonders über die neue touristische Bahn, die zukünftig in der Innenstadt und zu besonderen Destinationen in Hanau unterwegs sein wird“, sagte der OB.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (Mitte) freut ...

Die mit zahlreichen Märchenmotiven geschmückte Lok und ihre zwei Anhänger werden zukünftig an mindestens vier Tagen die Woche auf verschiedenen Routen in Hanau fahren. Startpunkt ist am Hanauer Marktplatz vor dem Rathaus - außer an den Markttagen Mittwoch und Samstag, wenn dort zu viel Trubel herrscht. Dann startet die Bahn vor dem Forum Hanau aus auf ihre Tour.

Betreiber der Märchenbahn ist das Busunternehmen Schimmelpfennig aus Hanau. „Mit der Hanauer Märchenbahn haben wir uns einen langgehegten Traum erfüllt und hoffen, dass die Hanauer Bürgerinnen und Bürger und die Gäste der Stadt so begeistert von unserer Bahn sind wie wir“, sagte Geschäftsführerin Nicole Schimmelpfennig. „In mir haben Sie jedenfalls schon mal einen Fan, denn ich finde die Bahn toll und wäre am liebsten Dauergast!“, verkündete der OB. Er hoffe, dass die Hanauerinnen und Hanauer ebenfalls Gefallen an dem wunderbaren neuen Freizeitangebot für die ganze Familie fänden.

Die insgesamt 13 Meter lange Touristenbahn der Marke TschuTschu mit dem Baujahr 2013/2014 war einst in Freiburg in der Schweiz unterwegs, wurde aber für die dort benötigten Kapazitäten zu klein und stand daher zum Verkauf. Pro Wagen kann sie 20 Personen transportieren – also derzeit 40 Personen insgesamt. In der Lok findet bei Bedarf noch eine weitere Person – beispielsweise ein Stadtführer – Platz.

Die Zugmaschine der Märchenbahn ist eine HAKO-Kehrmaschine mit Dieselmotor, die zur Lok umgebaut wurde und nicht schneller als 25 km/h fährt. „Durch die Fußgängerzonen und über öffentliche Plätze fahren wir natürlich im Schritttempo“, erläutert Schimmelpfennig. Da die beiden Anhänger Doppel-Lenkachsen besitzen, seien sie äußerst gelenkig und könnten auch enge Kurven problemlos passieren. „Dass man mit der Bahn auch Routen fahren kann, die für Autos nicht zugänglich sind, macht natürlich auch den besonderen Reiz der Märchenbahn aus“, erklärt die Betreiberin.

„Vorerst wird die Hanauer Märchenbahn erst einmal eine kleine ungeführte Rundtour von circa 15 Minuten durch die Stadt fahren“, berichtet Schimmelpfennig. In den kommenden Monaten soll das Programm dann deutlich erweitert werden: „Ab Juni bieten wir dann 45-minütige Touren an, bei denen die Gäste eine Stadtführung vom Band erhalten“, erläutert sie. Ab Juli werde diese dann um eine rund anderthalbstündige Tour erweitert, die auch Schloss Philippsruhe und Wilhelmsbad mit einbeziehen werde. „Durch die 6-Kanal-Sprachanlage mit GPS-Steuerung können wir die Stadtführung sowohl vom Tonband abspielen, als auch einen Stadtführer engagieren, der das mit dem Mikrophon macht“, erklärt Schimmelpfennig. Natürlich sei es auch möglich einfach, Musik laufen zu lassen. Auch für private Feiern oder Firmenveranstaltungen kann man die Märchenbahn – auf Wunsch auch mit Begleitung durch einen städtischen Stadtführer – mieten. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön