Leckere Düfte ließen sich an der Riechbar erschnuppern. - Fotos: Dorothee Müller

SCHLÜCHTERNFreude am gemeinsamen Genießen

Lebenshilfe Schlüchtern richtete „Fest der Sinne“ aus

12.06.17 - Der schmeichelnde Klang orientalischer Musik lockte in den Garten der Bergwinkel-Werkstätten, wo die Besucher mit dem Duft von Rosenblättern, Gewürzen und Tee empfangen wurden. Die Lebenshilfe Schlüchtern hatte zum „Fest der Sinne“ eingeladen, und die Besucher genossen vielfältige Aromen, Musik, Kunst und die herrlich grüne Umgebung an diesem strahlenden Sommertag.

Schönes erleben, schmecken, riechen, fühlen, genießen - das mögen alle Menschen gern, und es inspiriert Körper, Geist und Seele. Entsprechend heiter und entspannt war die Atmosphäre auf dem Außengelände der Bergwinkel-Werkstätten Am Schafleger, wo Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen miteinander feierten und den Tag im Freien genossen.

Die Bergwinkel-Werkstätten gehören zum BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) und bieten Menschen mit Beeinträchtigungen Arbeit und Qualifizierung in den Bereichen Holzverarbeitung und Montage. Über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist das Imkereizubehör, das in Schlüchtern hergestellt wird. Wo sonst die Geräusche der Gabelstapler und Sägen zu hören sind, schwebten dieses Mal die Klänge der syrischen Gruppe „Palmyra“ und der „Belcandos“ durch die Luft.  „Gemeinsam genießen und Möglichkeiten der Begegnung schaffen“, das ist laut Karin Grauel, der Vorsitzenden der Lebenshilfe Schlüchtern, das Ziel des „Festes der Sinne“.

Schatz gefunden! Für Erfolgserlebnisse sorgte ...

Die Gruppe Palmyra bereicherte das ...

Individuell gefüllte Duftsäckchen konnten sich ...

Wie immer hatte der Lebenshilfe-Verein ein ansprechendes Angebot zusammengestellt: Es gab eine „Riechbar“ mit allerlei Reizen für die Nase, und zwei charmante junge Damen stellten den Besuchern individuelle Duftsäckchen zusammen, die mit Blütenblättern, Gewürzen und Teemischungen befüllt wurden. Auf das Fühlen kam es am Stand der Kita Sternenfänger an, wo eine mit Kirschkernen gefüllte Kiste zahlreiche Schätze barg. Um eines der Überraschungspäckchen herauszufischen, mussten die Kirschkernmassen mit den Händen durchpflügt werden. Informationen über Therapiegeräte und weitere Hilfsmittel zur Stabilisierung der Gesundheit und Mobilität gab es im Pavillon des Vital-Zentrums Ruppert.

Spaß an Bewegung vermittelte das Team von „Jump“, das die Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung im BWMK vorstellte. Das Gesundheitsangebot des Sozialunternehmens ist laut Barbara-Ann Walter so organisiert, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gleichermaßen davon profitieren können. Leibliche Genüsse wurden ebenfalls reichlich angeboten: Zur Auswahl standen syrische Spezialitäten, Bratwurst und Steaks vom Grill, Kuchen und Torten sowie frisch gebackene Waffeln.

Stöbern konnten die Besucher auf dem kleinen Bücherbasar, und auch die künstlerisch gestalteten Kalender, Notizbücher und weiteren Utensilien der Gruppe „Farbenfroh“ fanden ihre Liebhaber. Ein kleines Sortiment liebevoll gestalteter Kinderkleidung, Taschen und nützlicher Dinge aus der Nähstube lud überdies zum Entdecken und Kaufen ein. Für Schwung und gute Laune sorgten den Nachmittag über die Mädchen und Jungen der Kita Sternenfänger mit fröhlichen Liedern sowie die Happy Dance Kids und die Regenbogen-Band der Heinrich-Hehrmann-Schule. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön