"Massenstart" um 10:30 Uhr .... - Fotos: Finn Rasner

POPPENHAUSEN/WakuWoide: "Keine Modeerscheinung"

Gelungenes Erlebnis: Über 850 "Stöcke" beim 13. Nordic Walking Plus Rhönlauf

26.06.17 - Wieder einmal hatte Förstina Nordic Walker und Walker aus Nah und Fern zum Rhönlauf eingeladen. 428 Aktive registrierten sich, zuzüglich jener, die bereits auf die Strecke gingen, bevor die Anmeldung geöffnet hatte. Im landschaftlich reizvollen Gelände zu Füßen der Wasserkuppe waren drei unterschiedlich lange Panorama-Strecken ausgeschildert. An zwei Verpflegungsständen erhielten die Läufer unterwegs gratis Förstina-Getränke, gutes Obst von tegut sowie Gebäck der Bäckerei Pappert.

 Als Hausherr dankte Poppenhausens Bürgermeister Manfred Helfrich dem Sponsor Förstina für dessen anhaltendes Engagement. Er lobte die perfekte Organisation und stellte die gute Unterstützung der örtlichen Vereine sowie der Mitarbeiter des kommunalen Bauhofs. Die Standbesatzung an den beiden Verpflegungsständen stellte wieder Poppenhausens Jugendfeuerwehr.

Erneut beim Start dabei war auch Landrat Bernd Woide. In seiner Begrüßung würdigte er den Wert dieses Breitensports: „Als Nordic Walker tut man etwas für die eigene Gesundheit und kann gleichzeitig die Landschaft unserer schönen Rhön genießen.“ Die Beliebtheit dieses Volkslaufs zeige, dass Nordic Walking keine Modeerscheinung geblieben sei, sondern sich in der Region fest etabliert habe.

 Viel Lob für die neuen Streckenabschnitte

Wie angekündigt hatten die Organisatoren an einigen Stellen die Streckenführung geändert und auf diese Weise neue Teilstücke mit schönen Fernblicken eingefügt. Von Stammläufern, die jedes Jahr mitlaufen, wurde diese Variation ausdrücklich gelobt. Wer seine eigene Laufleistung mit einem GPS-Gerät registrierte, konnte feststellen, dass die veränderten Strecken nun sogar noch etwas länger geworden waren.

So zogen die Veranstalter am Ende eine positive Bilanz. Er habe nur gut gelaunte Leute gesehen, sagte Peter Seufert, Marketingleiter von Förstina. Die lange Verweildauer der Teilnehmer auf dem Festplatz nach dem Laufen und die gute Stimmung hätten gezeigt, dass die Nordic Walker sich auf „ihrem“ Rhönlauf weiterhin wohlfühlen. Bürgermeister Helfrich freute sich nach dem Lauf, dass trotz der ungewöhnlich vielen zeitgleichen Veranstaltungen an diesem Sonntag wieder eine stattliche Zahl von Startern nach Poppenhausen gekommen sei. Gerne stünde seine Gemeinde auch im nächsten Jahr als Rhönlauf-Ausrichter zur Verfügung. Unterjährig könnten die Freunde des gesunden Natursports das „Land der offenen Fernen“ auf den Strecken des Poppenhausener Nordic Walking Panorama-Parks erkunden – um fit für den nächsten Rhönlauf zu sein.

 Sieger und Gewinner

Gegen 14.00 Uhr wurden die beiden größten Gruppen mit einem Pokal und einer Urkunde geehrt:
1. „Macks Malle-Hopper“ (Freundeskreis der Mallorca-Bergwanderer von Mack Mountain Sport; 23 Starter)
2. „Bobbehüser Stägge-Renner“ (Team Gemeinde Poppenhausen, 22 Starter)

Anschließend wurden unter den Teilnehmern zahlreiche weitere Preise verlost. Den Hauptgewinn, eine Ballonfahrt für zwei Personen, gewann Markus Götz aus Biebergemünd. Rundflüge mit dem Motorsegler ab Wasserkuppe gingen an Maria Jahn (Künzell) sowie Willi Schröder (Grebenhain). Die von Förstina aufgerundete Summe der Startgelder wird der FZ-Aktion „Ich brauche Deine Hilfe“ zur Verfügung gestellt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön