- Symbolbild: ON-Archiv

GEMÜNDEN (FELDA)Vollsperrung nach Unfall

Schwerer Unfall auf A5: Kradfahrer auf Pkw bei Rastplatz Dottenberg

10.09.17 - Gegen 20:10 Uhr hat sich am Samstagabend ein schwerer Unfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw auf der A 5 zwischen Homberg und Alsfeld/West (Vogelsbergkreis) Fahrtrichtung Nord ereignet. Der Motorradfahrer ist schwerstverletzt, Feueerwehr, Rettungsdienst und ein  Rettungshubschrauber waren dort im Einsatz. Es kam zu einer Vollsperrung der A5 in Höhe Rastplatz Dottenberg.

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Frankfurt am Main befuhr die BAB A5 in nördlicher Richtung. Zwischen den Anschlussstellen Homberg/Ohm und Alsfeld/West kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 59-jährigen Motorradfahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr und ein langsam fahrendes Fahrzeug überholte. Durch die Wucht des Aufpralls verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und trug schwerste Verletzungen davon. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Gießen gebracht.

Das Motorrad kam rechts neben der Fahrbahn, in der Böschung, zum Erliegen. Der Bruder des Verletzten fuhr mit seinem Motorrad in unmittelbarer Nähe, wurde aber glücklicherweise nicht in den Unfall verwickelt. Der Fahrer des PKW verlor nach dem Zusammenstoß ebenfalls die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr mehrfach in die Mittelschutzplanke, blieb letztlich aber unverletzt. Bei ihm wurde vorsorglich eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Fahrbahn in Richtung Nord wurde auf Grund des Unfalls schon durch den nachfolgenden Verkehr blockiert. Zeitweise wurden beide Fahrbahnen der BAB A5, zur Landung des Rettungshubschraubers, durch Polizei und umliegende Feuerwehren voll gesperrt.

Mit Hilfe der Autobahnmeisterei Alsfeld konnte die Fahrbahn entsprechend beschildert werden. Entsprechende Rundfunkwarnmeldungen sowie Umleitungsempfehlungen wurden veranlasst. Ein Sachverständiger war vor Ort und versuchte den Unfallhergang zu rekonstruieren. Die Vollsperrung dauerte ca.4 Stunden an. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens sichergestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Der nachfolgende Verkehr in Fahrtrichtung Süd staute sich ca. 6 km und in Fahrtrich-tung Nord auf ca. 8 km.  +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön