- Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Mit Tretroller in Pkw gerollt - Junge verletzt, Reh nach Aufprall geflüchtet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

10.09.17 - Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde auf dem Ostring ein 16-jähriger Rollerfahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Wie sich im Verlauf der Kontrolle herausstellte, war der junge Mann nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung. Da sein Roller jedoch nicht auf 25 km/h Höchstgeschwindigkeit gedrosselt war, hätte er zum Fahren des Rollers den Führerschein der Klasse M benötigt. Nun bekommt der Fahrer eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Fahrzeug am Kaufland beschädigt

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend wurde in der Zeit von 19:10 bis 19:40 Uhr ein grauer Skoda auf dem Parkplatz des Kauflands beschädigt. Durch bislang unbe-kannten Täter wurde die Hecklappe des Fahrzeugs beschädigt. Der Scha-den beläuft sich dabei auf 500 Euro. Dem Schadensbild zufolge, müsste es sich beim Verursacher um ein höheres Fahrzeug oder ein Baustellen-fahrzeuge gehandelt haben.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter 0971/71490.

Diebstahl mit Waffen

BAD KISSINGEN. Am Samstagvormittag wurde eine 29-Jährige mit ihrem gleichaltrigen Be-gleiter bei einem Ladendiebstahl ertappt. Sie liefen gemeinschaftlich durch einen Supermarkt an der Spitzwiese und steckten verschiedene Le-bensmittel ein. Als sie den Laden ohne zu bezahlen verlassen wollten, wurden sie durch den Marktleiter angehalten. Insgesamt händigten die La-dendiebe Lebensmittel im Wert von 12,45 Euro aus. Bei einer späteren Durchsuchung wurde in der Handtasche der weiblichen Diebin ein Messer aufgefunden, das baulich zu einem Einhandmesser umgebaut und somit verboten war zu führen. Beide Beschuldigte erwartet nun eine Anzeige.

Wildunfälle

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend befuhr eine 27-Jährige mit ihrem Toyota den Ostring von Reiterswiesen in Richtung Garitz. Dabei erfasste sie eín die Straße querendes Reh, das durch den Zusammenstoß verendete. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.

BAD KISSINGEN. Ebenfalls am Samstagabend befuhr ein VW-Fahrer die Straße von der Schwarzen Pfütze in Richtung Reiterswiesen. Dabei erfasste er ein Reh, welches durch den Aufprall getötet wurde. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

BAD KISSINGEN. In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag kam es zwischen Reiterswie-sen und Eltingshausen zu einem Wildunfall mit einem Reh. Ein Taxi fuhr von in Richtung Eltingshausen, als ein Reh unvermittelt in das Fahrzeug lief. Da Reh wurde in den Straßengraben geschleudert und erlog dort sei-nen Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von bislang 2000 Euro.

BAD KISSINGEN. In der Nacht zum Sonntag ereignete sich zwischen Schwarzer Pfütze und Reiterswiesen ein Wildunfall mit einem Reh. Ein 19-Jähriger fuhr mit sei-nem Opel in Richtung Reiterswiesen, als ihm ein Reh vor das Auto lief. Das Reh verendete aufgrund des Zusammenstoßes im Straßengraben. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 300 Euro.

MÜNNERSTADT. In der Nacht auf Sonntag befuhr eine BMW-Fahrerin die Kreisstraße von Münnerstadt in Richtung Reichenbach. Kurz vor dem Sonnenhof erfasste sie einen Hasen, der getötet wurde. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

THUNDORF IN UNTERFRANKEN. Am Samstagabend erfasste eine Opel-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug auf der Strecke von Thundorf nach Weichtungen ein Reh. Das Reh verschwand anschließend im angrenzenden Maisacker. Am Fahrzeug entstand geringer Schaden.

Ruhestörung

BAD KISSINGEN. Zwei Mal musste die Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu einer Ruhestörung in die Pfalzstraße ausrücken. Beim ersten Besuch wurde das feiernde Pärchen zur Ruhe ermahnt. Nachdem jedoch die Streife ab-rückte, wurde die Musik aufgedreht, welche die umliegenden Nachbarn in ihrer Nachtruhe störte. Deshalb wurde ein zweites Mal die Adresse ange-fahren. Nun erwartet sie nun Strafanzeige wegen der Ruhestörung.

Geparkten Pkw angefahren

OERLENBACH. Am Samstagnachmittag befuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer den Pfersdorfer Weg in Eltingshausen und streifte hier im Vorbeifahren einen geparkten Lieferwagen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.500 Euro.

Ungeklärter Unfall

RHÖN-GRABFELD. Am Freitag zeigte eine Fahrzeugbesitzerin an, dass ihr Pkw in der Zeit zwischen dem 01. und 08. September durch einen unbekannten Täter beschädigt wurde. An ihrem schwarzen Seat Mii wurde die Türe hinten links mit Radlauf eingedrückt und verkratzt. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Da die Geschädigte mit ihrem Kleinwagen im Tatzeitraum im gesamten Landkreis unterwegs war, bestehen keinerlei Erkenntnisse über den Unfallort. Zeugen, denen der kleine Pkw im Zusammenhang mit den verursachten Beschädigungen aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 09776/8060, in Verbindung zu setzen.

Trunkenheitsfahrt verhütet

RÖHN GRABFELD. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag fiel einer Polizeistreife kurz nach Mitternacht ein Fußgänger zwischen Oberelsbach und Urspringen auf der St 2289 auf. Der dunkel gekleidete Mann schob sein Fahrrad ohne Licht mitten auf der Fahrbahn. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen stattlichen Wert in Höhe von knapp 2 ½ Promille. Um ein Fahren mit dem Fahrrad in diesem Zustand und somit Schlimmeres zu unterbinden, wurde das Fahrrad sicher abgestellt.

Fahranfänger mit Alkohol am Steuer

RÖHN-GRABFELD. Die Null-Promille-Grenze ist am Sonntagmorgen einem 20-jährigen Pkw-Fahrer zum Verhängnis geworden. Als er um 08.15 Uhr in Sondheim v. d. Rhön in eine Polizeikontrolle geriet, wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,22 Promille ergab. Da der junge Mann noch keine 21 Jahre ist und somit als Fahranfänger vor Fahrtantritt überhaupt keinen Alkohol trinken darf, erwartet ihn nun ein empfindliches Bußgeld.

2x Wild-VU

BAD KISSINGEN. Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein 79-jähriger mit seinem Pkw Nissan von Bad Brückenau in Richtung Riedenberg. Auf Höhe des Bahnübergangs stieß er mit einem querenden Wildschwein zusammen, das nach dem Zusammenstoß flüchtete. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500 Euro.

BAD KISSINGEN. In der Samstagnacht stieß ein 44-jähriger Dacia-Fahrer mit einem querenden Reh zusammen, als er die Staatsstraße von Schondra nach Geroda befuhr. Während das Reh weiterlief, entstand am Pkw ein Schaden von circa 500 Euro.

Abbiegeunfall

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend stieß ein 25-jähriger mit seinem großen landwirtschaftlichen Gefährt der Marke Claas gegen ein geparktes Wohnmobil. Der 25-jährige bog dabei aus Zeitlofs kommend nach Trübenbrunn ein und beschädigte das Wohnmobil. Der Schaden wir hier auf circa 500 Euro geschätzt.

„Pocket-Bike“ verbotswidrig benutzt

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag wurde die Streife auf den 37-jährigen Führer eines „Pocket-Bikes“ aufmerksam, der in der ehemaligen Bundeswehrkaserne in Oberwildflecken unerlaubt seine Runden drehte. Das Pocket-Bike war dabei nicht versichert und zugelassen. Zudem hatte der 37-jährige nicht den erforderlichen Führerschein zum Fahren des Leichtkraftrades. Der 37-jährige musste seine Übungsfahrten einstellen und es wird eine Strafanzeige gegen ihn gestellt.

Von der Straße abgekommen

BAD KISSINGEN. Am Samstag in den Mittagsstunden befuhr eine Opel-Fahrerin die Staatsstraße 2291 von Thulba in Richtung Reith. In einer Rechtskurve geriet die 49-jährige in den rechten Straßengraben. Anschließend drehte sich ihr Fahrzeug um 180 Grad, sodass es entgegen ihrer Fahrtrichtung zum Liegen kam. Es entstand ein Flurschaden, sowie leichter Sachschaden am Pkw der Frau.

Mit Tretroller in Pkw gerollt - Junge verletzt

BAD KISSINGEN. Am Samstag, gegen 17:00 Uhr fuhr ein 8-jähriger Junge mit seinem Tretroller die Ringstraße bergabwärts in Richtung Kissinger Straße. Zur gleichen Zeit befuhr eine 54-jährige Frau mit ihrem Renault die Kissinger Straße stadtauswärts. Obwohl die Frau mit ihrem Auto in Schrittgeschwindigkeit durch den dortigen Torbogen fuhr, schaffte es der junge Mann nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen und fuhr in die vordere rechte Seite des Pkws. Der Junge erlitt hierbei erhebliche Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am Auto entstand Sachschaden am vorderen rechten Kotflügel.

Reh nach Aufprall geflüchtet

BAD KISSINGEN. In den frühen Abendstunden befuhr ein Suzuki-Fahrer am Samstag die Staatsstraße 2294 von Gauaschach in Richtung Lager Hammelburg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde vom Pkw des Mannes erwischt, flüchtete jedoch nach dem Anstoß in das angrenzende Waldgebiet. Am Suzuki entstand ein Sachschaden an der vorderen Stoßstange. Zur Nachsuche wurde über die Polizei Hammelburg der zuständige Jagdpächter verständigt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön