04.05.12 - Fulda

Eine Antwort auf die eigene Berufung haben – Drittes NIGHTFEVER am 27. April

Vergangenen Freitag fand zum dritten mal ein sogenannter NIGHTFEVER Abend in der Hl. Geist Kirche in Fulda statt. NIGHTFEVER steht dabei für ein Konzept, welches nach dem Weltjugendtag 2005 in Deutschland entstanden ist und bei dem die Kirchentür nach der Feier einer Hl. Messe einen ganzen Abend lang für Gebet, Gesang, Gespräch und Begegnung offen steht. Passanten sind den ganzen Abend lang, bis 24:00 Uhr, zu einem Besuch im von Kerzen erhellten Kircheninneren eingeladen. Diese ehrenamtliche Initiative wird in Fulda von rund 60 jugendlichen und junggebliebenen Katholiken getragen. So fand am Freitag den 27.04.12 ab 18:30 Uhr ein solcher Abend in der Hl. Geist Kirche statt.

Dieses Mal stand die Aktion unter dem Thema “Berufung“, worauf Pater M. Wolf OMI aus dem Hünfelder Bonifatiuskloster in seiner Predigt eindrücklich einging. Er forderte die Gottesdienstbesucher auf, genügend Mut aufzubringen und nach ihrer je eigenen Berufung zu fragen und darüber Gott in einen Dialog zu treten. Dabei wies er darauf hin, dass man aber auch bereit sein müsse, die Konsequenzen einer Antwort von Gott zu tragen. In seinem Fall hat ihn sein suchen und fragen schließlich in die Gemeinschaft der Oblaten geführt. Berufung ist ein lebensentscheidendes Unterfangen. Direkt im Anschluss an die Hl. Messe, wurden die Kirchentüren geöffnet und ein langer Gebetsabend schloss sich an. Jugendliche luden dabei Passanten mit Kerzen in die Kirche ein, um dort zur Ruhe zu kommen, um Pause vor Gott zu machen. Die Kirche wurde dabei allein durch Kerzenschein erhellt und mit ruhiger Live-Musik ausgefüllt. Dass flexible Angebot, „Komm und gehe wie du willst“, sprach den ganzen Abend über viele Vorbeigehende an. Die wenigsten hatten in ihrem Freitagsabendprogramm einen Kirchenbesuch geplant, jedoch gab es überwiegend positives Feedback, über den spontanen Besuch im Kircheninneren.

Einige Verweilten nach dem Entzünden der Kerze noch einen Moment in der Kirche – eine ganz eigene ansprechende Atmosphäre. Um 21:00 Uhr fand außerdem eine Katechese, ein weiterführender Workshop, zum Thema Berufung in den Räumen der Seniorenresidenz Hl. Geist, direkt neben der Kirche, statt. Pater Wolf griff noch einmal das Thema seiner Predigt auf und erläuterte unterschiedliche Berufungsgeschichten und Typen. Er machte deutlich, dass zu einer Berufung unweigerlich der Moment gehöre, an dem man selber zu Gott sage „Hier bin ich“. Er gab zu verstehen, dass er fest davon überzeugt ist, dass auf jedes ernstgemeintes Zurufen zu Gott, eine Antwort folgt. Schließlich ließ er offen ob die NIGHTFEVER Abende ein solcher Ort sein könnte, an denen man diesen Schritt wagt und Gott zuruft „Hier bin ich“. Der Abend endete um 23:30 Uhr mit einer feierlichen Komplet, dem traditionellen Nachtgebet der Kirche, welche durch eine Schola und Orgelmusik begleitet wurde. Zuletzt erteilte Kaplan Florian Böth den Anwesenden den Segen.

Weitere Impressionen und Eindrücke sind zu finden unter: http://fulda.nightfever-online.de/ oder im Facebook unter: https://de-de.facebook.com/pages/NIGHTFEVER-Fulda/325617895487 Das nächste NIGHTFEVER findet am 30.06.12 ab 18:30 Uhr in der Hl. Geist Kirche in Fulda statt. Zur Hl. Messe und Katechese ist der neue Jugendpfarrer Thomas Renze eingeladen. +++

© Osthessen-News.de Impressum