09.07.13 - FULDA

Mit dem Ziel vor Augen zum Erfolg - 14 Tegut-.Betriebswirte verabschiedet

Dass jede Verabschiedung der Beginn von etwas Neuem ist, betonte Thomas Gutberlet anlässlich der Abschlussfeier der 14 Tegut-Studenten, die nach drei Jahren im dualen Studium nun staatlich geprüfte Betriebswirte sind und unterschiedliche Funktionen im Unternehmen Tegut übernehmen werden.Im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier im Bildungsunternehmen Dr. Jordan bekamen 14 frischgebackene staatlich geprüfte Betriebswirte und Betriebswirtinnen aus dem dualen Studium ihre Abschlusszeugnisse überreicht. ’Motivation´ war das Thema der Rede von Professor Dr. Lothar Jordan, Leiter des gleichnamigen Bildungsunternehmens. Er lobte die Absolventen und Absolventinnen, dass sie stets motiviert und engagiert ihr Studium bestritten und sich auch für die Zukunft vornehmen sollen, immer motiviert für die Aufgaben zu sein, die ihnen nicht nur das berufliche Leben stellen wird. „Finden Sie für sich heraus, was Sie motiviert und wie Sie selbst Ihre Arbeitskollegen motivieren können.", so Jordan.

Innerhalb der letzten drei Jahre hatten die Absolventen in der Praxis und in der Theorie vor allem „Initiative, Einsatzwillen und Lernbereitschaft gezeigt.", lobte Karl-Heinz Brand, tegut...Geschäftsleitung Personelles, und knüpfte so an seinen Vorgänger an. „Sie haben gelernt zu lernen und dies haben Sie bei dem riesigen Lernpaket der letzten drei Jahre gut trainieren können." Bei allem gezeigten Engagement sei es aber auch wichtig, sich anspruchsvolle Ziele zu suchen, auf die die Absolventen nach dem Studium nun perfekt vorbereitet sind.

Thomas Gutberlet betonte in seiner anschließenden Laudatio, das es eigentlich keine Verabschiedung sei, sondern der Beginn von etwas Neuem. „Das Bild des Neuen aufzunehmen, sich darauf einzustellen und den Weg dorthin zu organisieren steht im Fokus des nächsten Schrittes. ", so Gutberlet. Wichtig sei es zudem, dass sich jeder Einzelne in der Funktion überlegen muss, wohin er oder sie sich entwickeln möchte. Mit dem Ziel vor Augen zum Erfolg.

Der Klassenlehrer Markus Röder ließ für die versammelten Absolventen und Gäste die gemeinsame Zeit noch einmal Revue passieren und betonte, dass er mit dieser Klasse viele tolle Stunden inhaltlich als auch praktisch erleben durfte. „Fredmund Malik hat einmal geschrieben, dass wirksame Menschen nicht fragen: Was muss ich tun? Wirksame Menschen sind an den Ergebnissen orientiert.", fasste Röder die Arbeitsmoral der Klasse zusammen. Er beendete seine Rede, indem er auch symbolisch das Klassenbuch der Tegut-Studenten mit dem Satz „Abgeschlossen am 05. Juli 2013" buchstäblich schloss.

Der Klassensprecher Arne Schäfer fasste aus Sicht der Studenten die vergangene Zeit zusammen und betonte, dass das Potpourri an verschiedenen Personen und Kulturen die Studienzeit so besonders gemacht habe. Gemeinsam, respektvoll und vor allem freundschaftlich wurden alle Hürden genommen und positive Ereignisse mit Freude erlebt. Sein Dank galt neben allen Dozenten auch den Tegut-Führungskräften, die die Betreuung der Studenten übernommen hatten und jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung standen.

Abschließend wurden den Studenten ihre Abschlusszeugnisse sowie ein symbolisches Geschenk in Form einer orangefarbenen Armbanduhr überreicht. Das farbige Band soll dabei die Bindung zum Unternehmen Tegut symbolisieren. Die Uhr verdeutlicht, dass jedes Einzelteil gut funktionieren muss, um diesen Fall die richtige Uhrzeit anzuzeigen. Dies steht aber auch als ein Synonym dafür, dass auch in der Praxis ein gutes Gesamtergebnis nur dann erreicht werden kann, wenn jeder Einzelne an seinem Platz im Sinne des Ganzen handelt.+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön