23.08.13 - SCHOTTEN

Schottenring feiert silbernes Jubiläum: 300.000 Zuschauer bei Motorsportevent

Auf dem 1,4 km langen Stadtkurs in Schotten fand zum 25. Mal der Schottenring Classic-Grand Prix statt, die erste Veranstaltung wurde am 26.-27. August 1989 ausgetragen. Vor 25 Jahren hätte keiner der damaligen Organisatoren um den heutigen Ehrenvorsitzenden Helmut Neumann gedacht, dass Schotten zum Mekka von bisher über 300.000 Zuschauern wird und die größte Motorsportveranstaltung in Hessen ist. Im hessischen Schotten/Vogelsbergkreis drehten mehr als 300 Teilnehmer aus acht Nationen mit ihren historischen Motorrädern und Gespannen ihre Runden. Auch dieses Jahr konnten 12.500 Zuschauer die einmalige Atmosphäre hautnah miterleben, leider regnete es am Sonntagmittag.

Foto: Michael Sonnick

Neben den Läufen zur Deutschen Historischen Meisterschaft gab es wieder verschiedene Sonder- und Präsentationsläufe. Der diesjährige Stargast war der Amerikaner Freddie Spencer, der dreimal Weltmeister wurde. „Fast Freddie" errang vor genau 30 Jahren 1983 seinen ersten WM-Titel, dies war auch für den japanischen Motorradhersteller Honda der erste Titel in der Königsklasse (500 ccm). 1985 wurde Spencer dann sogar Doppelweltmeister auf der Rothmans-Honda in der 250 und 500 ccm Kategorie. Freddie fuhr in Schotten zuerst eine Honda 250 ccm und am Sonntagnachmittag sorgte er auf einer Viertakt-Honda RC 163 Replica für tollen Sound. Beide Motorräder wurden von Besitzer Peter Wolf aus Weingarten zur Verfügung gestellt.

Auch der erfolgreichste Teilnehmer, der achtfache Weltmeister Phil Read aus England, feierte in Schotten ein Jubiläum. Er wurde 1973, also vor 40 Jahren Weltmeister in der 500 ccm Klasse auf der legendären MV Agusta. Phil Read brachte nach Schotten seine Paton 500 ccm mit.Weitere Jubilare waren die Yamaha-Piloten Dieter Braun, der auch 1973 seinen zweiten WM-Titel in der 250 ccm Klasse errang, sowie Carlos Lavado aus Venezuela. Er holte sich 1983 und 1986 in der 250 ccm Klasse auch zwei WM-Titel und war zum ersten Mal hier in Schotten. Dazu waren noch die Weltmeister Rodney Gould (England), der 1970 auf Yamaha in der 250 ccm Klasse den Titel errang sowie der Spanier Manuel Herreros, der 1989 auf Derbi in der kleinsten Kategorie (80 ccm) Titelträger wurde, in Schotten am Start. Neben den Weltmeistern waren wieder zahlreiche Spitzenpiloten wie Heinz Rosner (MZ), Ingo Emmerich (Kreidler), Rainer Pommer (Kreidler und MZ), Kurt Florin (König), Peter Frohnmeyer, Reinhard Hiller, Horst Lahfeld (alle Yamaha) in Schotten am Start. Aus den Niederlanden kamen Marcel Ankone (Suzuki) sowie Jan und Marco Kostwinder.

Bereits am Freitagabend gab es im Fahrerlager im Festzelt bei einer kleinen Feier einen Rückblick auf die bisherigen Schottenring-Veranstaltungen. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Wagner und der Ehrenvorsitzende Helmut Neumann ließen die letzten 25 Jahre Revue passieren. Audi Tradition brachte neben zahlreichen DKW und NSU-Rennmotorrädern auch den HB Audi Quattro S1 mit. Harald Demuth drehte mit dem Rallyeauto in der Mittagspause einige Runden auf dem Stadtkurs. Im großen Zelt im Fahrerlager wurden einige Rennmaschinen (Adler, BMW, DKW, Horex, Jawa, Norton und NSU) mit dem Schwerpunkt der fünfziger Jahre von Sammler Dieter Mutschler und dem Motorsport Museum in Hockenheim ausgestellt. Vor genau 60 Jahren gewann Werner Haas auf dem Schottenring das Rennen in der 125 ccm Klasse und wurde 1953 Weltmeister. Ab 1956 gab es in Schotten keine Rennen mehr auf dem großen 17 km langen Kurs.

Für alle Bürger der Schottener Kernstadt gab es dieses Jahr zum Jubiläum freien Eintritt als Dank für ihre Geduld.Vor der Jubiläumsveranstaltung wurde ein knapp 500 Meter langes Teilstück der Seestraße erneuert und neu asphaltiert sowie ein wenig verbreitert. Dadurch wurde eine Schikane eingebaut, damit die Geschwindigkeit vor der scharfen Rechtskurve auf die Bundesstraße verringert wird. Die Baumaßnahmen betrugen 550.000 Euro, davon beteiligte sich der MSC Schotten mit 100.000 Euro an der Finanzierung.Weitere Infos über die Veranstaltung gibt es auf der Internetseite vom Motorsportclub „MSC Rund um Schotten e. V." unter www.schottenring.de.Bereits jetzt können sich die Fans für das nächste Jahr das dritte August-Wochenende vom 16.-17. August 2014 vormerken.+++

Impressum