Die Fuldaer Hausärztin Dorothee Wild Alle Fotos: Christian P. Stadtfeld

11.12.13 - FULDA

Medizinstudentin auf dem Land

Neue "Akademische Lehrpraxis" - Uni-Kooperation

Jetzt ist es offiziell. Die Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin von Dr. Thomas Günther, Dr. Wolfgang Schleipen und Dorothee Wild in der Fuldaer Adalbertstraße trägt offiziell den Titel "Akademische Lehrpraxis". Am gestrigen Dienstag wurden die drei Mediziner - alle arbeiten als Hausärzte - akkreditiert. Dazu kam Professor Dr. Ferdinand M. Gerlach - Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin - von der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe-Universität extra nach in die Domstadt. Eine ganze Reihe von Voraussetzungen mussten die Ärzte erfüllen, zwei Jahre Probezeit erfolgreich absolvieren. Alle läuft unter dem Projekt "Landpartei Fulda" - im Kampf gegen Ärztemangel. Damit sollen gerade junge Ärzte schon während ihres Studiums Landluft schnuppern. Der vierte dieser Ärzte-Gemeinschaft am Frauenberg - Dr. Klaus Stienecker - kann nicht als Lehrmeister teilnehmen, weil er neben seiner Praxistätigkeit auch im Fuldaer Herz-Jesu-Krankenhaus arbeitet.

"Die Erfahrungen hier auf dem Land sind äußerst positiv", erklärte Professor Gerlach im Gespräch mit osthessen-news.de. Im Landkreis Fulda nehmen vier Praxen mit insgesamt neun Ärzten an diesem speziellen Projekt teil: Dr. Michael Ziegler (Ehrenberg-Wüstensachsen / Rhön), Praxis Licht, Weß, Nolte (Eichenzell-Rothemann), Gemeinschaftspraxis Dr. Blümm / Dr. Claus (Petersberg) sowie die Fuldaer Gemeinschaftspraxis am Frauenberg. 40 Studenten waren seit Anfang 2012 schon zum zweiwöchigen Praktikum im Landkreis Fulda. Hessenweit hat die Goethe-Uni 130 Praxis-Partner, die meisten im Rhein-Main-Gebiet.

Eli Isaeva (25) will Ärztin werden. Sie kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt in Bulgarien, 2007 zog sie nach Deutschland und machte einen Sprachkurs. Jetzt spricht sie fließend deutsch, ist engagiert und studiert im zehnten Semester Medizin. Mit der Frankfurter Universität kam sie nach Fulda - in die Praxis von Dorothee Wild und ihren Kollegen. "Ich bin sehr zufrieden", sagte die Studentin im ON-Interview. "Ich wollte mal raus aus der Großstadt und die Stadt Fulda kennen lernen um neue Erfahrungen zu sammeln."

Für Dorothee Wild ist dieses Engagement "sehr wichtig". Sieben angehende Mediziner schauten ihr und dem Team in den letzten Monaten über die Schulter. "So bleibe ich immer am Puls der Zeit", sagte die Hausärztin. Es sei interessant zu sehen, was an der Universität gelehrt werde. "Die jungen Menschen motivieren einen - und vielleicht kann man so auch den ein oder anderen in die Region locken und für den Hausarzt-Beruf begeistern."

Allgemeinmedizin gehört zum Pflichtteil im sechsjährigen Studium. Zwei Praktika müssen absolviert werden: das zweite dauert zwei Wochen und kann beispielsweise bei den Partner-Praxen im Kreis Fulda . Die Anmeldung läuft über die Uni. Für die Übernachtungskosten kommt der Landkreis Fulda als Träger von "Landpartie Fulda" auf. Das Zertifikat "Akademische Lehrpraxis" wurde rückwirkend zum 1. Oktober 2013 ausgestellt. Die Gültigkeit beträgt drei Jahre. Dann muss die Fuldaer Praxis rezertifiziert werden um den Titel zu behalten. Die teilnehmenden Ärzte verpflichten sich auch regelmäßig an Qualitätszirkeln am Institut teilzunehmen. (Christian P. Stadtfeld). +++

Die Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin ...

Macht derzeit Praktikum in Fulda: ...

Seit Dienstag ist die Fuldaer ...

Das obligatorische Gruppenbild (v.li.n.re.): Medizinstudentin ...

Prüften anhand von Checklisten alle ...

Trägt offiziell den Titel "Akademische ...

Und vielleicht gewinnen die Projekt-Praxen ...




© Osthessen-News.de Impressum