Archivfotos: Klaus Dehnhard

29.01.14 - ROTENBURG/F.

Nur Drehleiter

Ignoriert Ministerium Feuerwehrwissen? - Teleskopmast als Ersatz abgelehnt

„Nach dem Totalausfall der Drehleiter hat sich die Freiwillige Feuerwehr in Rotenburg über fast fünf Monate hinweg intensiv mit der erforderlichen Ersatzbeschaffung beschäftigt und ist in einem transparenten Verfahren einstimmig zu der Entscheidung gekommen, die Bezuschussung für ein Fahrzeug mit Teleskopmast zu beantragen. Dies scheint bei der Entscheidungsfindung auf Landesebene allerdings nicht gewünscht zu sein", sagte der Landtagsabgeordnete Dieter Franz (SPD). Eine 15-Köpfige Gruppe der Einsatzabteilung hatte alle Einsätze der vergangenen Jahre analysiert und aufgrund der Topografie des Einsatzgebietes ein Anforderungsprofil erstellt.

Mehr zum Thema

Wesentlich dabei war auch die Bewertung der Altstadtstruktur mit den engen Gassen in Rotenburg. Das von der Freiwilligen Feuerwehr Rotenburg ausgewählte Fahrzeug mit Teleskopmast entspricht nicht nur den Richtlinien des Innenministers zur Beschaffung von Fahrzeugen, sondern ist zudem in der Anschaffung sogar noch günstiger, als ein die Alternative mit Drehleiterfahrzeug. „Dass die Entscheidung der Landesregierung, trotz erneuter Vorsprache im Ministerium mit Bürgermeister Grunwald, mit einem Förderbescheid für eine Drehleiter endet, ist für die Feuerwehrleute extrem enttäuschend.

Die Ehrenamtlichen setzen sich beispielgebend für die Sicherheit der Bevölkerung ein - Mitsprache in entscheidenden Fachfragen wird jedoch überhört und ist scheinbar nicht gewünscht. Auch als Anerkennung und Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements und der intensiven Vorbereitung vor Ort, sollte die Landesregierung ihre Entscheidung nochmal überdenken. Während in Sonntagsreden immer das hohe Lied auf ehrenamtliches Engagement angestimmt wird, ist die Beteiligung in wichtigen Fragen offenbar unerwünscht", so Franz abschließend. +++




Impressum