10.03.14 - FUSSBALL

Der 26. Spieltag der GRUPPENLIGA

Aktuelle Ergebnisse und Tabellen


GRUPPENLIGA FULDA

Samstag, 16 Uhr


Borussia Fulda - SG Schlitzerland 3 : 2 (2:1) "Ich bin froh, dass wir die drei Punkte zum Restrundenstart eingefahren haben", freut sich Borussia Couch Oliver Bunzenthal über den am Ende doch knappen Sieg. Denn in der Schlussphase war Schlitzerland drauf und dran die Überraschung zu packen. Florian Rippl hatte kurz vor Abpfiff die Riesenchance zum 3:3, doch Fuldas Keeper Tobias Wolf parierte glänzend und hielt den hochverdienten Sieg fest. Tore: 1:0 Alex Reith (11.), 1:1 Christian Schmidt (14.), 2:1 Daniel Schirmer (36.), 3:1 Daniel Schirmer (71.), 3:2 Thomas Matthes (74.)

SG Bad Soden - SV Müs 8 : 1 (3:0) Standesgemäß könnte man sagen, oder auch nicht anders zu erwarten. Das Tabellenschlusslicht der Gruppenliga Fulda, der SV Müs ist mit 1:8 (0:3) bei der SG Bad Soden untergegangen. "Uns war klar, dass Müs uns die drei Punkte nicht freiwillig hergeben wird", sagt Sodens Trainer Klaus Dörner, "sie haben in der ersten Halbzeit gut mitgespielt und erst zum Ende hin nachgelassen." Tore: 1:0 Niklas Dietz (5.), 2:0 Tim Mulfinger (26.), 3:0 Niklas Dietz (41.), 4:0 Anton Römmich (52.), 5:0 Tim Mulfinger (58.), 6:0 Tim Mulfinger (71.), 6:1 Marcel Büttner (71.), 7:1 Ahmet Gözcü (88.), 8:1Taner Harmancioglu (90.).

Sonntag, 15 Uhr


Hünfelder SV II - SG Hessen Hersfeld  1 : 1 (0:0)
Die Zweitvertretung des Hünfelder SV hat sich gegen die Hessen wacker geschlagen. In Durchgang eins ließen sie nichts zu: "Die Jungs haben hinten super gestanden und ihr Heil in der Flucht nach Vorne gesucht", sagt Abteilungsleiter Joachim Hess nach Abpfiff. Auch noch dem 0:1-Rückstand habe sich der HSV nicht aufgegeben und den verdienten Ausgleich erzielt. Mit dem nötigen Quäntchen Glück wurde das Remis gehalten, denn Hersfeld Ölschläger hatte in der Nachspielzeit die Riesenchance zum Sieg. Tore: 0:1 Felix Reiche (49.), 1:1 Michael Straub (83.). 

Spvgg. Hosenfeld - SG Haunetal  5 : 1 (2:1) Einseitige Kiste könnte man sagen. Die Spielvereinigung Hosenfeld startet mit einem Kantersieg gegen Haunetal in die Restrunde. Haunetal hat in Durchgang zwei konditionell stark abgebaut, sodass Hosenfeld zwei bis drei Gänge zurückschalten konnte. Sogar Jugendspieler konnte auf Wettkampfniveau getestet werden. Tore: 1:0 Michael Drews (15.), 1:1 Marcel Opfer (21.), 2:1 Benedikt Rützel (35.), 3:1 Christian Lehmann (56., Foulelfmeter), 4:1 Murat Anli (60.), 5:1 Murat Anli (69.).

SG Niederaula/Hattenbach - TSV Rothemann    0:1 Spiel in der 40. Minute abgebrochen (siehe Extra-Bericht)

RSV Petersberg - TSV Künzell  1 : 3 (1:1) "Die erste halbe Stunde mit der Führung lief besser als erwartet - trotz unsere schlechten Vorbereitung", resümierte RSV-Coach Rolf Gollin, "dann haben sich aber schlimme individuelle Fehler eingeschlichen, mit denen du kein Spiel gewinnen kannst." Künzell hat die Abwehrpatzer eiskalt ausgenutzt und startet so mit einem Dreier in die Resturnde. Tore: 1:0 Jan Gawol (17.), 1:1 Tim Farnung (32.), 1:2 und 1:3 Sebastian Kress (50., 70.). 

SV Großenlüder - TSV Bachrain 1 : 3  (0:2) Der Doppelpack von Tim Stänger macht den Unterschied: Zwar haben sich die Platzieren noch einmal aufgebäumt, doch es hat nicht gereicht. Tore: 0:1 Tim Stenger (25.), 0:2 Mario Brähler (40.), 1:2 Sascha Hasenauer (85.), 1:3 Tim Stenger (90+3)

SV Neuhof - FC Eichenzell  1 : 3 (1:0) Die 1:0-Führung des SV hat nicht gereicht. Der Truppe von Spielertrainer Sedat Gören ging die Puste aus: "Spiele gewinnst du ab der 70. Minute. Wenn du keine gute Vorbereitung hast geht dir am Ende die Kraft aus." Eichenzell drehte das Spiel binnen Minuten. Lesen Sie einen ausführlichen Bericht auf osthessen-news.de.  Tore: 1:0 Radek Gören (40.), 1:1 Dogan Kilic (65.), 1:2 Gabriel Mahr (67.), 1:3 Lucas Maierhof (78.).
 
SG Ehrenberg - SG Bronnzell  1 : 0 (0:0)
Johannes Wenzel erzielt für die SG Ehrenberg das goldene Tor des Tages. Bronnzell bleibt damit nach dem 2:2 in Rothemann weiter sieblos im Jahr 2014. Tor: 1:0 Johannes Wenzel (73.).

FSV Hohe Luft (spielfrei)




Impressum