02.06.14 - MOTORSPORT

MOTORSPORT

Formel Renault 1.6 NEC Spa: Marcel LENERZ schnuppert am Podium

Formelsport-Neueinsteiger Marcel Lenerz (16, Ludwigsau) fuhr mit einem hervorragenden fünften Rang beim Rennen in Spa-Francorchamps bereits bei der zweiten Saisonveranstaltung der international besetzten Formel Renault 1.6 NEC in Podiumsnähe. Lenerz, der aufgrund seiner Erfolge im Kartsport von der ADAC Stiftung Sport gefördert wird, glänzte bei seiner Premiere auf dem legendären Formel-1 Kurs in den belgischen Ardennen bereits in den freien Training mit einem zweiten sowie fünften Rang.

Im Zeittraining der mit 22 Piloten international besetzten Formelsport-Einstiegsserie fuhr der talentierte Hesse auf die achte Startposition und informierte im anschließenden Pressegespräch: „Wie auch in der Formel-1 gilt es hier in Spa auf den langen Geraden möglichst den Windschatten eines Vordermannes optimal zu nutzen. Dies ist mir leider im Qualifying nicht gelungen und zur Pole Position fehlten deshalb einige Zehntelsekunden."

Das erste Rennen war für Lenerz leider bereits nach wenigen Kilometern beendet. In der berühmt berüchtigten „Les Combes" Kurvenkombination kam es zu einer heftigen Kollision mit mehreren Fahrzeugen und auch der Stuart Racing Youngster musste seinen völlig demolierten Formel Renault 1.6 vorzeitig abstellen.

Besser lief es im sonntäglichen zweiten Rennen vor begeisterter Zuschauerkulisse im Rahmen der populären World Series by Renault. Lenerz startete gekonnt, machte schnell Positionen gut und lag bis kurz vor Rennende bereits auf der dritten Position. Im Infight mit einem Konkurrenten verlor der amtierende ADAC Kartsport Champion noch einmal zwei Positionen, zeigte sich aber auch mit dem fünften Rang im erst vierten Formelrennen seiner Karriere sehr zufrieden. „Wir liegen mit unserer Performance bereits definitiv auf Podiumskurs. Vielleicht gelingt uns dieses Ziel beim nächsten Rennen Mitte Juli, dem einzigen Deutschland-Gastspiel der Serie auf dem Nürburgring." +++




© Osthessen-News.de Impressum