Osthessen Sport
Bürgermeister Dag Wehner überreicht Christina Massini ihrre Urkunde Fotos: Franziska Vogt

10.12.2016 - KANU

Dajek-Knittel-Nachwuchspreis verliehen

Christina Massini zum zweiten Mal ausgezeichnet - WM 2017 ist vielversprechend

Am Freitagnachmittag wurde die Nachwuchssportlerin des Kanu-Clubs Fulda e.V., Christina Massini, zum zweiten Mal mit dem Dajek-Knittel-Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. Der Preis wird seit 21 Jahren an erfolgreiche und qualifizierte Nachwuchssportler des Kanu-Clubs Fulda vergeben, der zu den größten und erfolgreichsten Kanuvereinen Deutschlands zählt. 

"Im September 1995 wurde der Dajek-Knittel-Preis das erste Mal an die Weltmeister im Zweier-Canadier Ulrich Knittel und Andreas Dajek verliehen, die schließlich dem Preis ihren Namen gaben", klärte Fuldas Bürgermeister Dag Wehner die Anwesenden über die Historie des Preises auf. Dajek und Knittel wurden zwischen 1987 und 1998 fünfmal Weltmeister im Zweier-Canadier und somit Aushängeschilder des Fuldaer Kanu-Clubs. Vor allem lobte Wehner den Zusammenhalt, der den Kanu-Club Fulda zu einer 'großen Familie' mache. Wehner durfte dies selbst schon am eigenen Leib erfahren. 

Der fünffache Weltmeister im Zweier-Canadier ...

Die nun schon zweifache Preisträgerin ...

Bürgermeister Dag Wehner

Jörg Zentgraf blickt frohen Mutes ...

Auch Harald Piaskowski vom hessischen ...

Doch am Freitag war das Hauptaugenmerk auf die Kanutin Christina Massini gerichtet, die trotz starker Konkurrenz, "alles gewann, was es zu gewinnen gab", sagt Wehner. Die 14-Jährige, die mit acht Jahren das erste Mal in einem Kanu saß und den Sprint als ihre Paradedisziplin bezeichnet, setzte sich in ihrer Altersklasse gegen Junioren-WM-Teilnehmer durch und wurde deswegen von der Jury, die aus Ulrich Knittel, Andreas Dajek und Sportwartin Helga Reith bestand, bereits zum zweiten Mal als Preisträgerin ausgewählt. Schon 2012 wählte die Jury die damals 12-Jährige aus, als sie aus der Schülerklasse B herausragte. Auch ihr Bruder Christoph wurde mit den Dajek-Knittel-Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. 

Bürgermeister Dag Wehner, Harald Piaskowski ...

Ebenso hatte der zweite Vorsitzende des Kanu-Clubs Fulda, Jörg Zentgraf, lobende Worte für die junge Kanutin übrig. "Ziel ist es, nächstes Jahr bei der WM in Österreich erfolgreich zu sein", sagte Zentgraf zielstrebig und fügte hinzu, dass die Vorbereitungen für die nächste Saison schon begonnen haben und schon fleißig gepaddelt würde. (Franziska Vogt) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön