Osthessen Sport
Die Frauen des TV Alsfeld feierten einen gelungen Saisonabschluss

10.04.2017 - HANDBALL

TV Alsfeld - HSG Landeck/H. 32:24 (18:12)

Abschiedsgeschenk für den scheidendenTrainer perfekt verpackt

Zum letzten Spiel der Saison empfingen die Damen des TV Alsfeld die HSG Landeck/Hauneck. Ein Sieg sollte es, als Geschenk für den scheidenden Coach Pierre Krap verpackt, werden. Und das klappte: Denn die Alsfelderinnen seigten mit 32:24 (18:12).

Das Spiel begann aus Alsfelder Sicht vielversprechend. Bereits in der ersten Minute konnte Solveig Elsing den Ball im Netz unterbringen. Danach hatte Lisa Weiz ihren Lauf und konnte dreimal in Folge die Torfrau der Gäste von rechtsaußen überwinden. Danach kam die HSG aber langsam ins Spiel und die Alsfelder Abwehr konnte sich nicht richtig auf deren Spielweise einstellen, sodass die Gäste Tor um Tor aufschlossen. In der elften Minute konnten sie mit dem 6:6 den Ausgleich erzielen und dann sogar die Führung übernehmen. Laura Kozubek stellte durch ein Tor von linksaußen den Ausgleich wieder her.

Noch zweimal gelang der HSG die Führung, die jedoch immer sofort vom TVA egalisiert wurde. Ab der 21. Minute fand der TVA dann endgültig ins Spiel zurück und konnte sich immer wieder den Ball erarbeiten und im gegnerischen Tor platzieren. Spielzüge wurden mit Toren belohnt, bei denen sich Tabea Hedrich, Solveig Elsing und Sabrina Pfeil in die Torschützenliste eintragen konnten. Ein Tor von Daniela Hasenpflug in der letzten Sekunde vor der Pause markierte den 18:12 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann wiederum erfolgreich für die TVA-Damen. Hanah Rohn konnte gleich nach dem Anpfiff ihren Siebenmeter sicher verwandeln. Danach erlaubten sich die Alsfelderinnen für fünf Minuten eine kurze „Orientierunsphase“. Die Gäste konnten um zwei Tore aufschließen (19:14). Doch dann wurden die Zügel wieder angezogen und Tabea Hedrich, die im nächsten Jahr für die HSG Dietzenbach spielen wird, leitete den folgenden Torreigen ein. Hanah Rohn und Genevieve Rehberg setzten sich am Kreis erfolgreich durch und bauten so die Führung weiter aus.

Tabea Hedrich markierte die 30:20-Führung. Lisa Rüdiger traf in der 53. Minute zum 32:21. Beim Stand von 32:23 sollten sich dann auch die Torhüterinnen in die Torschützenliste eintragen. Der getroffene Siebenmeter von Melanie Heiken wurde aber nicht gegeben und Marie Turvold konnte zu ihrem Strafwurf aufgrund eines Missverständnisses nicht antreten. Die Gäste erzielten in den letzten sechs Minuten zwar noch drei Tore, aber einem ungefährdeten Sieg der Alsfelderinnen war zu diesem Zeitpunkt nichts mehr entgegenzusetzen. Marie Turvold hielt den letzten Freiwurf der HSG sicher und so war der 32:24-Endstand gesetzt.

Ein schöneres Geschenk als diesen Sieg hätte die Mannschaft ihrem Trainer nicht machen können. Die Punkte konnten sicher zu Hause behalten werden. Auch durch einen kurzzeitigen Rückstand waren die Alsfelderinnen nicht zu bremsen. Auch bei diesem Spiel konnte wieder unter Beweis gestellt werden, das nur eine „Mannschaft“ als Ganzes erfolgreich sein kann.  

TV Alsfeld: Melanie Heiken, Marie Turvold - Daniela Hasenpflug (2), Laura Kozubek (1), Lisa Weiz (3), Hanah Rohn (4/2), Tabea Hedrich (5), Demi Ramovic, Sabrina Pfeil (1), Lisa Rüdiger (5/1), Solveig Elsing (8), Johanna Schäfer, Genevieve Rehberg (2). +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön