Osthessen Sport
Siegte in der A-Klasse: Selcuk Cetin vom RSG Koblenz Fotos: Carina Jirsch

16.05.2017 - ROLLSTUHL-TISCHTENNIS

Deutschlandpokal in Künzell

Selcuk Cetin gewinnt Premieren-Turnier - Nikelis zieht positives Fazit

Sportler aus ganz Deutschland und der Schweiz, eine schön hergerichtete Halle und ein extra engagierter Koch: Die Premiere des Deutschlandpokals im Rollstuhl-Tischtennis in der Region war eine gelungene Veranstaltung.

Es war eine Premiere in der Region. In der Künzeller Florenberghalle fand am Samstag erstmals ein Deutschlandpokal im Rollstuhl-Tischtennis statt. Es war der Auftakt zur neuen Pokalrunde 2017/2018, die mit Fulda den fünften Standort bekommen hat. Dafür hat Holger Nikelis, Geschäftsführer von „sport grenzenlos“, lange gekämpft. „Ich freue mich riesig darüber, dass das so gut angenommen wurde“, sagt Nikelis zu ON|Sport.

Hans-Joachim Finger (Geschäftsführer HUBTEX), Wolf ...

Matthias Müller (1. Vorsitzende TTG ...Fotos (4): sport grenzenlos

Timo Zentgraf (Bürgermeister Gemeinde Künzell), ...

48 Sportler aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen bei dem Turnier teil. Ein Teilnehmer reiste sogar aus der Schweiz an. In vier Klassen gingen die Sportler, vom Anfänger bis zum Nationalspieler, an den Start und mussten bis zu elf Spiele absolvieren, bis der jeweilige Sieger feststand. Im Unterschied zu den Paralympics wird beim Deutschlandpokal nicht nach dem Grad der Einschränkung, sondern nach Leistung eingeteilt. „Es kommt daher auch vor, dass mehr gehandicapte gegen weniger gehandicapte Sportler spielen“, zeigt Nikelis die Unterschiede auf.

Der mehrfache Paralympics-Sieger bemühte sich lange um die Ausrichtung eines solchen Turnieres, um den Behinderten-Sport in der Region Fulda zu festigen. „Wir haben hier logistisch sehr gute Voraussetzungen und das Turnier ist ein erster Schritt dahin.“ Und die beiden Ausrichter, „sport grenzenlos“ und der TTG Margretenhaun-Künzell, legten sich ins Zeug, um den Sportlern etwas Einzigartiges zu bieten.

Stephi Andree, Hans-Joachim Finger (Geschäftsführer ...

„Wir wollten etwas Hochklassiges schaffen und Wert auf Feinheiten legen und versuchten, unsere spezielle Note mitzugeben“, sagt Nikelis. Ziel sei es gewesen, sich von anderen Ausrichtern abzuheben und so einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Da wurde beispielsweise extra ein Koch aus dem Familienumfeld eines Vereinsmitglieds engagiert, um Currywurst oder Kartoffelsalat anzubieten. „Eben nicht die klassische Bockwurst“, wie es Holger Nikelis formuliert. Und das Konzept kam an.

„Die ersten Rückmeldungen waren positiv“, freut sich Nikelis und hofft, „dass unser ganzes Turnier im gesamten Kontext so einen Zuspruch bekommt, dass wir es im nächsten Jahr wiederholen können.“ Einen großen Anteil an der positiven Resonanz habe der Verein TTG Margretenhaun-Künzell, der die Organisation mit übernahm. „Die Halle ist sehr schön geworden. Das hat die TTG gut gemacht, da merkt man, dass sie Erfahrung haben“, lobte Nikelis die TTG. Deren Vorstand Matthias Müller zeigte sich ebenfalls zufrieden: „Ich denke, dass wir für unseren Aufwand belohnt werden. Die Sportler sind zufrieden und wenn sie das sind, sind wir das auch“.

In der A-Klasse siegte erwartungsgemäß Selcuk Cetin (RSG Koblenz) vor Wolf Meissner (RSC Frankfurt) und Christian Reuter (RSG Kobenz). In der B-Klasse holte sich Oliver Hauf (RSC Berlin) Gold vor Raif Shabani (BSV Sünteltal) und Josef Lerner (RSG Plattling). In der C-Klasse konnte Biance Neubig (RSV Bayreuth) vor Susanne Münch-Fischer (BSG Duisburg) und Jonas Reimer (RSG Plattling) gewinnen. Und in der N-Klasse sicherte sich Jan-Michel Günther (RSC Frankfurt) Gold vor Stephi Andree (TUS Winterscheid) und Bernd Aufdemkamp (RSG Koblenz). (the) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön