Osthessen Sport
Die SG Johannesberg wird am Sonntag noch einmal alles geben, um die Meisterschaft fix zu machen Archivfoto: Carina Jirsch

19.05.2017 - FUSSBALL

Des einen Freud‘ ist des anderen Leid

Haimbach vor dem Abgang, Johannesberg bereit zu feiern

Die SG Johannesberg kann am Sonntag (15 Uhr) ihren Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen. Voraussetzung: Sie gewinnen das Spiel gegen den Haimbacher SV. Doch der HSV braucht die Punkte genauso dringend, um in der Liga zu bleiben. Johannesberg aber, um am Sonntag die Korken knallen lassen zu können.

24 Punkte, letzter Tabellenplatz der Fußball-Gruppenliga, vier Punkte aus elf Spielen – eine ernüchternde Bilanz für den Aufsteiger. Für den Klassenerhalt, der auf Grund der Ausgangslage immer mehr außer Reichweite gerät, bleiben dem Haimbacher SV also zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit eins: ein Sieg gegen die SG Johannesberg am Sonntag und ein weiterer gegen den TSV Künzell am letzten Spieltag. Möglichkeit zwei: ein Unentschieden und ein Sieg. Dann hätte der HSV nach Möglichkeit eins 30 Punkte und nach Möglichkeit zwei 28. Aber 28 Punkte haben auch drei andere Mannschaften und eine davon müsste aus jedem Spiel ohne Punkte gehen. Außerdem müsste der Haimbacher SV noch den direkten Vergleich gewinnen. Alles also nicht so einfach.

Im Gegensatz zur SG Johannesberg, die auf dem Weg zur Meisterschaft nur noch einen Sieg braucht, damit der FSV Thalau ihr nicht mehr gefährlich werden kann. Mit 68 Punkten führen die Schützlinge von Jochen Maikranz und Max Lesser die Tabelle an und machen keinen Anschein, sich diese Führung noch nehmen zu lassen. Schon nach dem Spiel vergangenen Sonntag gegen den TSV Bachrain sagte Trainer Maikranz: „Jetzt werden wir Meister.“

Damit es nochmal gefährlich werden kann, müsste der Haimbacher SV Johannesberg schlagen und die Maikranz-Lesser-Elf das letzte Saisonspiel gegen die Reserve von Borussia Fulda ebenso verlieren. Doch das Spiel wird, aller Voraussicht nach, nicht stattfinden, da die Borussen schon gegen den FSV Thalau nicht angetreten sind. Also ist die Meisterschaft der SG Johannesberg nach menschlichem Ermessen nicht mehr zu nehmen. Denn was gibt es schöneres, als Meister am eigenen Platz zu werden? (fvo) +++

Kommende Begegnungen

Keine Begegnungen in den kommenden 7 Tagen.
Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SG Johannesberg SG Johannesberg 30 55 74
2. FSV Thalau FSV Thalau 30 45 66
3. FC Eichenzell FC Eichenzell 30 35 63
4. SG Ehrenberg SG Ehrenberg 30 12 45
5. TSV Künzell TSV Künzell 30 5 43
6. SG Bronnzell SG Bronnzell 30 -5 42
7. TSV Bachrain TSV Bachrain 30 2 41
8. SV Großenlüder SV Großenlüder 30 -10 39
9. SG Schlüchtern/Elm SG Schlüchtern/Elm 30 -21 39
10. TSV Rothemann TSV Rothemann 30 -8 37
11. SG Eiterfeld/Leimbach SG Eiterfeld/Leimbach 30 -8 37
12. SG Kerzell SG Kerzell 30 -14 34
13. SVA Bad Hersfeld SVA Bad Hersfeld 30 -17 32
14. SG Schlitzerland SG Schlitzerland 30 -19 29
15. SC Borussia Fulda II SC Borussia Fulda II 30 -23 27
16. Haimbacher SV Haimbacher SV 30 -29 24

Ergebnisse

Haimbacher SVHaimbacher SV 2:4 TSV KünzellTSV Künzell
SC Borussia Fulda IISC Borussia Fulda II 0:3 SG JohannesbergSG Johannesberg
SG Eiterfeld/LeimbachSG Eiterfeld/Leimbach 6:1 TSV RothemannTSV Rothemann
SG Schlüchtern/ElmSG Schlüchtern/Elm 3:0 SG SchlitzerlandSG Schlitzerland
SG KerzellSG Kerzell 3:0 FSV ThalauFSV Thalau
SVA Bad HersfeldSVA Bad Hersfeld 4:0 SG BronnzellSG Bronnzell
TSV BachrainTSV Bachrain 1:9 FC EichenzellFC Eichenzell
SG EhrenbergSG Ehrenberg 3:3 SV GroßenlüderSV Großenlüder
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön