Archiv


- Fotos: Sascha Poldrack

01.07.10 - KALBACH

Auf der Autobahn A 7 zwischen Fulda und Würzburg kurz vor der hessisch-bayerischen Landesgrenze ("Grenzwaldbrücke") ist am heutigen Donnerstagvormittag gegen 10:50 Uhr ein Lastzug in Brand geraten. Die umliegenden Feuerwehren wurden alarmiert. Die Löscharbeiten mit Trupps unter Atemschutz mit Wasser und Schaum dauerten mehr als drei Stunden. Das Führerhaus des Lkw ist völlig zerstört.

Durch Nachlöscharbeiten kommt es seit dem Vormittag auf der Rhön-Autobahn zu massiven Behinderungen. Die Autobahn war mindestens eine Stunde voll gesperrt. Kilometerweit standen viele Urlauber im Stau - und das bei brütender Hitze von über 30 Grad.

Auch gegen 15 Uhr war die Autobahn A 7 immer noch einspurig gesperrt. Der Verkehr staut sich nach Polizeiangaben jetzt auf 12 Kilometer Länge. Die Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig, weil die Feuerwehr immer wieder Glutnester ablöschen muss. Der Gliederzug ist mit zwei Containern beladen, deren Inhalt aus Papier besteht. Über die Ursache gibt es noch keine Hinweise - vermutet wird ein technischer Defekt. Den Schaden bezifferte die Polizei auf über 160.000 Euro.

Sobald detailierte Informationen vorliegen aktualisiert osthessen-news diese Meldung. +++










- Handyfoto: Michael Engels

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön