Archiv


18.05.11 - Alheim

3. Pro Region Erneuerbare Energietage mit erster Solartankstelle der Region

Die gemeinsame Ausrichtung der 3. Pro Region Erneuerbare Energietage mit dem 20jährigen Firmenjubiläum und Tag der offenen Tür von Kirchner Solar Group war ein voller Erfolg. Tausende von Gästen strömten an beiden Ausstellungstagen ins Gewerbegebiet „Auf der Welle“ um die Ausstellung rund um Energieeffizienz und Elektromobilität zu erfahren. Einer der Höhepunkte war zudem die offizielle Inbetriebnahme einer Elektrotankstelle, die über Solarstrom betrieben wird.

Der Geschäftsführer der Kirchner Solar Group, Lars Kirchner, lobte das Engagement der Gemeinde Alheim und dessen Bürgermeister Georg Lüdtke im Bereich der erneuerbaren Energieausrichtung zu einer 100% Energieregion. Er unterstrich, dass es dabei auch darum geht, die Vorteile der Elektromobilität zu vermitteln. Dies sei Grund genug am Bahnhof der Gemeinde Alheim eine Elektrotankstelle zu installieren. Hier können die Batterien der Elektrofahrzeuge kostenlos aufgeladen werden. Bürgermeister Georg Lüdtke, der zugleich Vorsitzender des Vereins Pro Region Mittleres Fuldatal ist, bedankte sich für das tolle Geschenk einer Solar Tankstelle und wertete dies als weiteren Mosaikstein im Bereich der Weiterentwicklung der Verwendungsmöglichkeiten der erneuerbaren Energien. Zudem werde darüber Zusätzlich stelle die Solartankstelle einen weiteren Magneten für Touristen dar, die die Batterien ihrer Elektrofahrräder und Fahrzeuge nunmehr in der Gemeinde Alheim wieder aufladen können und in der Zwischenzeit die weiteren Sehenswürdigkeiten und Gastronomie des 1.225 Jahre jungen Heinebachs kennen lernen können. Die Solartankstelle ist eine der ersten in der Region und wird ein Beispiel dafür geben, wie sich die Kommunen in Zukunft ausrichten müssen, dessen ist sich der Vorsitzende und Bürgermeister Georg Lüdtke sicher.

Begeistert nahmen die vielen tausend Ausstellungsbesucher die Informationen der Aussteller auf den unterschiedlichsten Sektoren der Energieeffizienz bis modernster Heiztechnik und Photovoltaik und der Elektromobilität auf. Besonders gelobt wurden die Fachvorträge im Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien und die Betriebführungen. Mit leckerer Verpflegung durch Produkte der Region und gutem Essen aus Waldhessen kam jeder Hungrige auf seine Kosten. Die freundlichen Thekenmannschaften vom Dorfladen Oberellenbach halfen, dass jeder Durst gelöscht werden konnte. Begeisterung lösten die Kindertagesstätten Alheim mit ihrem Sonnenlied nicht nur bei allen Eltern und Anwesenden aus. Auch der Gastgeber mit seiner kleinen Tochter freute sich über das Liedgeschenk der Kleinsten aus Alheim. Zur weiteren Freude der Besucher tanzte die Volkstanzgruppe Ludwigsau-Tann und die Ehemaligen Ellenbacher Musikanten spielten auf. Das reichhaltige Programm und die kulturellen Darbietungen im Festzelt sorgten für weitere gute Unterhaltung.

Eingeleitet wurden die 3. Pro Region Energietage mit drei Mitmach-Vorlesungen der Kinderuni zum Thema „Klimawandel“ für 8 bis 12-Jährige am Vortag. Bereits im letzten Dezember konnten sich Nachwuchs-Klimaschützer über den Klimawandel informieren. Die Kinderuni ist ein Projekt der Interkommunalen Zusammenarbeit Bebra, Rotenburg, Alheim (ZuBRA) und des Fachzentrums Klimawandel des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie (HLUG) mit Unterstützung durch die Kirchner Solar Group. Über 250 Kinder nahmen an den kindgerecht aufbereiteten Vorlesungen zum komplexen Thema Klimawandel begeistert teil, die mit eigenem Experimentieren und Nachforschen einen interessanten und abwechslungsreichen Vormittag erlebten. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön