FULDA - 04.12.2019

Künstler als Seismographen: Was bewegt die Menschen?

Im Fuldaer Lokal "Heimat" am Buttermarkt fand am Dienstagabend bei gemütlichem Beisammensein die Veranstaltungsreihe "Die Stunde der Wahrheit" statt. Das Thema der dritten Veranstaltung lautete: "Ist das Kunst oder kann das weg?". Die hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst Angela Dorn und documenta-Professorin Dr. Nora Sternfeld von der Kunsthochschule Kassel waren zu Gast. Durch den Abend führte NDR-Moderator Tim Berendonk. Ziel ist es, mit den Bürgern am Stammtisch ins Gespräch zu kommen und lebhafte Diskussionen zu führen.Angela Dorn hat die besondere Reihe ins Leben gerufen. Sie stellte sich vor die Frage, was ihre Aufgaben als Ministerin für Wissenschaft und Kunst seien: "Wie passen die beiden Pole zusammen?" So kam sie auf die Idee, an verschiedenen Orten einen direkten Austausch zwischen Wissenschaftlern und Kulturinteressierten zu ermöglichen. "Am Ende sollen alle hier aus dem wissenschaftlichen Diskurs herausgehen und feststellen: Ich kann bei dem Thema mitreden." Die Wienerin Dr. Nora Sternfeld stand als Expertin in der Runde zur Verfügung. Sie begegne bildender Kunst, wenn sie mit Menschen darüber redet. Deshalb habe sie sich für den Bereich Kunst und Vermittlung entschieden. Darüber hinaus ist sie documenta-Professorin. Seit 1955 gibt es die großen Ausstellungen im Fünf-Jahrestakt in Kassel.Im Vordergrund der Diskussionen standen Kunstwerke, die auf ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön