FULDA - 17.10.2020

Deutscher Palliativkalender im Stadtschloss vorgestellt: "Was mir Kraft gibt"

Leben im Sterben – dies für möglichst viele Menschen zu realisieren, hat sich die Deutsche Palliativstiftung zur Aufgabe gemacht. Am Freitagnachmittag wurde - wie in jedem Jahr - der neue Kalender der Stiftung im Fuldaer Stadtschloss präsentiert. Aufgrund der aktuellen Lage fand der Auftakt der Vernissage nicht wie gewohnt direkt in der Galerie vor den Spiegelsälen statt, sondern im Grünen Zimmer. Im kleinen, aber feinen Kreis, rund um den Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Sitte und die Geschäftsführerin Elke Hohmann eröffnete die Fuldaer Stadtverordnetenvorsteherin Margarete Hartmann die besondere Ausstellung. "Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun", zitierte Hartmann Johann Wolfgang von Goethe. Die Deutsche Palliativstiftung wolle nicht nur, sie tue auch, so die Stadtverordnetenvorsteherin. Im Jahr 2020 feiert die Stiftung ihr zehnjähriges Jubiläum. Margarete Hartmann lobte deren Arbeit als gelungenes Projekt. "Es ist eine große Ehre für unsere Stadt, dass der Kalender hier präsentiert wird. Daher hat Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld auch gerne die Schirmherrenschaft übernommen", so die Kommunalpolitikerin. Die Motive für den besonderen Kalender zum Thema "Was mir Kraft gibt" lieferte, wie auch in den vergangenen Jahren, ein Fotowettbewerb. Aus unzähligen Einsendungen wurden die zwölf eindrucksvollsten Motive ausgewählt. ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön