FULDA - 15.03.2018

Würth-Familie wurde erneut bedroht - Stimmenanalyse führte zum Beschuldigten

Fahndungserfolg für Polizei und Staatsanwaltschaft. 1.000 Tage war der Kidnapper von Milliardärssohn Markus Würth (53) auf der Flucht. Am Mittwochmorgen fassten die Fahnder des Polizeipräsidiums Osthessen und der Staatsanwaltschaft Gießen den mutmaßlichen Entführer in Südhessen. Die heiße Spur kam offenbar aufgrund der Stimmanalyse, mit der die Polizei bundesweit nach dem Täter gefahndet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön