FULDA - 04.09.2018

„Wir schrien jedes Mal auf, wenn die Bomben einschlugen": Ferdinand Burschel berichtet über die Bombenangriffe von 1944

Fulda -Es ist ein Schicksalstag in der Geschichte Fuldas: Am 11. September fallen die Bomben der Alliierten auf die Barockstadt. Unzählige Menschen verlieren ihr Leben, Häuser liegen in Trümmern, übrig bleibt ein Bild von Angst und Zerstörung. 74 Jahre später erinnert sich Ferdinand Burschel an jenen schreckensvollen Tag. Es ist um die Mittagszeit, als die Bomben fallen – das Haus seiner Familie in der Blücherstraße wird getroffen, im Keller bangt er mit Mutter und Bruder um sein Leben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön