LAUTERBACH - 11.04.2019

Neubau des Finanzamtes: "Es ist ein Wendepunkt für den ländlichen Raum"

Heute ist ein guter Tag für Lauterbach und die ganze hessische Finanzverwaltung“, bringt es Finanzminister Schäfer auf den Punkt. Denn in der Kreisstadt entsteht der erste Neubau eines Finanzamtes in Hessen seit über zehn Jahren. Die Verwaltung geht somit wieder den ersten Schritt in die andere Richtung: von den Ballungszentren raus und hinein in den ländlichen Raum. Die hessische Zentralstelle für Grunderwerbssteuer bringt die Arbeit zu den Menschen in die Heimat. Bei Maren Vestweber, Leiterin der HZG, und den Mitarbeitern ist die Vorfreude in Lauterbach schon jetzt riesig. „So können die Arbeitsprozesse optimiert und der Zusammenhalt gestärkt werden.“ 100 neue Arbeitsplätze werden in Lauterbach entstehen. Menschen, die derzeit täglich aus dem Vogelsberg in Ballungszentren pendeln, werden hier in Zukunft einen neuen Arbeitsplatz finden. „Wir brauchen eine zeitgemäße Unterbringung, wo heimatnah und effizient gearbeitet werden kann“, so der Finanzminister. Dafür stehe die neue Zentralstelle für Grunderwerbssteuer in Lauterbach exemplarisch. „Sie zeigt, was wir erreichen wollen, wenn wir als hessische Steuerverwaltung Arbeit zu den Menschen und in die Heimat bringen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön