FULDA - 28.12.2020

An der Corona-Front: Klinik-Chef Dr. Thomas Menzel unterstützt mobile Impfteams

Normalerweise ist Privat-Dozent Dr. med. Thomas Menzel als Vorstandsmitglied des Klinikums Fulda nicht mehr selbst am Patienten tätig; doch am Sonntag ließ er es sich nicht nehmen und unterstützte, wo er nur konnte, denn: "Was ist in solch einer Krise schon normal?". "Der 27. Dezember wird als historischer Tag in die Geschichtsbücher eingehen, denn es war der Wendepunkt in der Corona-Pandemie", sagt Menzel nach einem langen Tag im O|N-Interview. Zuvor war er mit den mobilen Impfteams unterwegs. "Wir haben 50 Bewohner:innen in einer Senioreneinrichtung im Landkreis Fulda geimpft und alle waren sehr glücklich darüber", resümiert er. "Lieber Doktor, bitte machen sie schneller, damit ich endlich wieder Besuch empfangen darf" - so lautete bei vielen Patienten das Motto am Sonntag. "Ich bin davon überzeugt, dass die Impfung die einzige Lösung in Richtung Normalität ist - Normalität, nach der wir uns alle sehnen", so der Mediziner. Die Lage in den osthessischen Kliniken sei angespannt. "Während medizinisches Personal immer wieder in Quarantäne muss und/oder selbst von Covid-19 betroffen ist, machen die anderen Krankheiten keine Pause. Das ist ein großes Problem." Doch Besserung sei in Sicht: "Am Montag werden die ersten Mitarbeiter:innen der Intensivstationen und der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Fulda geimpft. Nach aktuellen Studien sind diese dann in vier Wochen immun gegen Corona und nur dann kann der Auftrag, die Bevölkerung medizinisch zu versorgen, weiterhin sichergestellt werden."+++

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön