05.09.04 - Fulda

Fulda-Marathon: 1.000 Läufern und 46 Mannschaften im Lauffieber

Etwa 1.600 Läuferinnen und Läufer starteten heute morgen um 09:00 Uhr und um 09:30 Uhr am Fuldaer Aueweiher zum "11. Fulda-Hochstift-Marathon". Der größte Teil - genau 838 - lief über die Distanz des "Halb-Marathon" zusätzlich dann noch genau 46 Mannschaften mit jeweils mehr as zehn Personen. Rund 150 "buchten" den "richtigen" Marathon über 42,195 Kilometer. Dank einer perfekten Organisation klappte alles reibungslos - bis hin zur Verkehrsregelung durch die Polizei, die eher mal mit einigen uneinsichtigen Autofahrern wegen kurzfristiger Sperrungen kleinere Probleme hatte.

Um den Usern einen Eindruck von dem Geschehen zu vermitteln - zeigen wir jetzt hauptsächlich erst einmal Bilder vom Start der Einzelläufern im Frühnebel und den Mannschaften. Die Aufnahmen entstanden beim Start, im Stadtteil Bronnzell und dem Stadtgebiet. Auf speziellen EXTRA-Seiten sind eigens Bilder von den jeweiligen Mannschaften zu sehen.

Wenngleich nur knapp 150 Männer und Frauen über die volle Distanz liefen, so war es am Ende dann doch keine Überraschung, dass ganz oben auf dem Treppchen wieder der "Abbonnements-Sieger" Frank Jiptner stand. Der Künzeller hat inzwischen bei vier Starts in Fulda drei Siege errungen. Er lief "voll auf Sieg", hatte zur Halbzeit bereits über drei Minuten Vorsprung - beim Halbmarathon wäre er Dritter gewesen - und liess es dann in der 2. Hälfte etwas ruhiger angehen. Mit der Zeit von 2:34:16,5 Stunden ging Jiptner - der für Spiridon Frankfurt läuft - über die Ziellinie. Erst acht Minuten später folgte der nächste Läufer und 2. Sieger, Christian Grundner vom TV Geiselhöring. Und knapp weitere drei Minuten danach folgte mit 2:45:06,8 Stunden Lokalmatador Thomas Herget von der LG Fulda als Dritter.

Nach der Frauenwertung im Marathon siegte Andrea Schellenberger von der LG Brenztal mit 3:39:12,7 Stunden.

In der Kategorie "Halbmarathon" der Einzelläufer gewann Ulrich Pfuhlmann von der LG Haßberge in 1:13:15,1 Stunden vor Ralf Buckler (LTV Obereichsfeld) sowie den beiden Petersbergern Wolfram Wehner und Joachim Schestag, die gleichzeitig mit 1:18:32,7 Stunden über die Ziellinie gingen. +++






Start im Frühnebel der Fuldaaue - knapp 900 Läufer gehen auf die Marathonstrecke ....










sss



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön