Rudolf und Ilse Saal als Turniertänzer. Noch heute schwärmt Ilse Saal von den Trainingswochen in Enzklösterle mit den vielfachen Weltmeistern Bobbie und Bill Irvine als Spitzentrainer. - Foto: TSC Rot-Weiß

BAD HERSFELD Das Parkett muss nicht geschont werden

Lollsball mit Geschichte - Tanzsportclub Rot-Weiß zum 53. Mal Gastgeber

01.10.14 - Für viele Tanz-Begeisterte ist der traditionelle, einzigartige Lollsball in der Stadthalle am Samstag, den 11. Oktober 2014, ein „Muss“ im Jahreskalender. Ausrichter des großen Ballereignisses zum Auftakt des Lullusfestes ist zum 53. Mal in Folge der Tanzsportclub (TSC) Rot-Weiß Bad Hersfeld. Die Gäste erwartet ein sportliches Tanzturnier der A-Klasse „Standard“ mit leistungsstarken Tanzpaaren. Dem Siegerpaar wird der begehrte Lollspokal der Stadt überreicht. Franz Mahr vom TSC Fulda, der seit 1974 beim TSC Rot-Weiß Bad Hersfeld als Trainer tätig ist, wird auch in diesem Jahr das Turnier charmant und kenntnisreich leiten.

Die Ballgäste dürfen sich auf eine mitreißende Tanz-Show des US-amerikanischen Latein-Meisterpaares Denys Drozdyuk und Antonia Skobina freuen. Eine Darbietung der HipHop´er von „Urban Lifestyle“ aus Eisenach, die auch die im Aufbau befindliche HipHop-Abteilung des Tanzsportclubs trainieren, rundet das Programm ab. Kurz gesagt: Tanz auf höchstem Niveau und die Einladung, selbst das Tanzbein zu schwingen, bieten beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Abend. Die Tanz- und Showband „Hitfabrik“ wird mit ihrem anspruchsvollen Repertoire für eine volle Tanzfläche sorgen.

Gerhard und Gabriele Ankenbauer haben sich ...Fotos: Gudrun Schmidl

Die Geschichte des Lollsballs ist eng verknüpft mit der Geschichte des TSC Rot-Weiß Bad Hersfeld. Im Februar 1958 wurde vom Rot-Weiß-Club Marburg, der Deutschen Olympischen Gesellschaft und der Bad Hersfelder Gesellschaft „Verein“ ein Tanzturnier mit festlichem Ball veranstaltet, das von Dr. Herbert Kaebernick vorbereitet und durchgeführt wurde. Dieses herausragende Ereignis gab den Ausschlag, unter maßgeblicher Mitwirkung von Dr. Herbert Kaebernick einen Amateurtanzclub zu gründen, der mit ihm als 1. Vorsitzender am 16. März 1959 im Vereinsregister unter „Tanzclub Rot-Weiß Bad Hersfeld“ eingetragen wurde. Mit der Etablierung des „Lollsballs“ seit 1961 hatte der Club einen wesentlichen Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens der Stadt geschaffen.

Ilse Saal, langjährige 2. Vorsitzende und seit 2006 die 1. Vorsitzende des Clubs, gehörte mit ihrem verstorbenen Mann Rudolf zu den Gründungsmitgliedern des TSC Rot-Weiß Bad Hersfeld. Das Ehepaar Saal wurde von dem Tanzlehrer-Ehepaar Heinz und Annelie Gnass aus Fritzlar unterrichtet und fing auf Empfehlung ihrer Tanzlehrer im Jahr 1965 mit dem Turniertanz an. Ihre von großen Erfolgen gekrönte Laufbahn als Turniertänzer beendeten sie im Jahr 1982 mit einem „letzten Tanz“ vor großem Publikum beim Lollsball. Dem Tanzsport fühlt sich die agile Seniorin auch heute noch eng verbunden, nicht mehr so häufig auf dem Parkett, aber als Motor und Seele des Vereins.

Die Turnierpause von Egon und Vera ...

„Ilse ist schon da“, freuen sich die Tänzerinnen und Tänzer, wenn sie zum Training in das Bürgerhaus Hohe Luft kommen. Hier hat der größte Tanzsportclub im Kreis Hersfeld-Rotenburg bestens geeignete Räumlichkeiten für sein breit aufgestelltes Angebot an alle Tanzsportbegeisterten gefunden. Vom Turniertanz über Freizeit- und Breitentanzsport nicht nur in den Standard- und Lateintänzen, sondern auch im Bereich des modernen Tanzes sowie des Rock´n Roll ist alles möglich. Kindertanz und Bewegungserziehung ergänzen das Angebot, über das sich Interessierte auf der Homepage des Clubs www.tsc-rot-weiss-bad-hersfeld.de informieren können.

Der TSC Rot-Weiß Bad Hersfeld steht auch für erfolgreichen Turniersport. Schon bald nach der Gründung wurden die Förderung des Tanzsports verfolgt und regelmäßige Sportturniere durchgeführt, was 1978 zu der Namensänderung von Tanzclub in Tanzsportclub führte. Der TSC Rot-Weiß Bad Hersfeld hat über viele Jahre Menschen, die Freude am Tanzen hatten, zu Turniertanzpaaren zusammengeführt und ihnen Wege zu erfolgreichen Trainern wie die vielfachen Weltmeister Bobbie und Bill Irvine geöffnet. Egon und Vera Hettenhausen gehören auch zu den Turnierpaaren, die die Farben des Tanzsportclubs würdig vertreten haben. Die Eheleute denken gern an die heimischen Turniere in der Jahnhalle und an den unvergesslichen Auftritt als Lokalmatador beim Lollsball im Jahr 1997 zurück. Ihr Lieblingstanz ist der Slow-Fox, von dem auch Ilse Saal schwärmt: „Hiermit kann man sich am besten eintanzen und die Balance finden“. Voller Vorfreude auf den Lollsball versichert sie: „Das Parkett muss nicht geschont werden“. Die begehrten Restkarten können unter Telefon 0160-92644237 geordert werden. (Gudrun Schmidl) +++

Ilse Saal, die 1. Vorsitzende ...

Herbert und Christel Keusgen starteten ... Foto: TSC Rot-Weiß

Dieser Erfolg war ausschlaggebend für ... Foto: TSC Rot-Weiß


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön