NEUHOF Sicherheitssystem hat funktioniert

Erstmals Autobrand in Pannenbucht - 1,7 Kilometer-Tunnel wieder frei

27.04.15 - Erster Notfall im neuen A66 Autobahn-Tunnel bei Neuhof (südlicher Landkreis Fulda): Am Sonntagvormittag kam es gegen 11 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in der Tunnelröhre (Fahrtrichtung Frankfurt – Fulda). „Auto in Vollbrand“ meldete die Leitstelle, das Tunnelsicherheitssystem griff schnell und die Feuerwehren aus Neuhof und Flieden rückten an. Der Tunnel wurde sofort in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Über die zahlreichen Kameras im 152 Millionen Euro-Tunnel wurde der Einsatz aus der Tunnelleitzentrale überwacht. Verletzt wurde niemand und es war auch zu keinem Zeitpunkt ein Menschenleben in Gefahr.

„Ich bin ganz normal durch den Tunnel gefahren und habe ein leichtes Qualmen an der Motorhaube festgestellt. An der ersten Rettungsbucht war ich leider schon vorbei, also musste ich weiter bis zur Zweiten fahren. Ich hielt an und öffnete die Motorhaube, konnte jedoch die Ursache des Defekts nicht feststellen. Als ich um das Auto ging, stand das Armaturenbrett bereits lichertloh in Flammen“, sagte der 53-jährige Fahrer des voll ausgebrannten Fahrzeugs aus Neuhof zu OSTHESSEN|NEWS. Per Handy setzte der Fahrer aus dem Tunnel den Notruf ab und rettete sich in einen Schutzraum.

Fotos: Feuerwehr Neuhof

Schnell füllte sich die Tunnelröhre mit Qualm. Löscharbeiten ohne Atemschutz wären lebensgefährlich gewesen. Deshalb mussten auch viele Einsatzkräfte auf Geheiß des Einsatzleiters an den Tunnelportalen eine Warteposition einnehmen. Zusätzlich wurde der Einsatz der Feuerwehren erschwert, da innerhalb des Tunnels die Funktechniken nur bedingt einsatzfähig waren. Es wurde hauptsächlich über das Notufsystem des Tunnels kommuniziert.

Bis um 12:30 Uhr war die Tunnelröhre Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt, gegen 13 Uhr wurde auch die zweite Fahrtrichtung wieder frei gegeben. Es hatten sich lange Rückstaus von bis zu zwei Kilometern Länge gebildet. Am Fahrzeug und den Tunneleinrichtungen entstanden nach ersten Schätzungen der Polizei ein Schaden von ca. 30.000 Euro. (Julius Böhm / Martin Angelstein) +++

Fotos: Julius Böhm / Christian P. Stadtfeld

In dieser Röhre Richtung Fulda ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön