Archiv
Die bunten Kühlschränke sorgten in der Innenstadt für Aufsehen. - Foto: Daniel Pfeffer

KOMMENTAR "Good news" sind eben manchmal auch "good news"

Warum "Fulda schenkt sich Glück" auch die Medien begeistert hat

17.08.15 - Sex, Skandale, Drogen, Unfälle, Brände und süße Tierbabys – das ist der Stoff aus dem der Lokalteil gemacht wird. Erfahrungsgemäß funktionieren Themen rein klicktechnisch dann am besten, wenn sie im Leser Emotionen auslösen, zur Diskussion anregen oder betroffen machen. Oft steht ein Konflikt im Mittelpunkt einer wichtigen Meldung: Sei es nun der profitgierige Firmenchef, der seinen Betrieb outsourcen will und damit Stellen in der Region gefährdet, oder gleich das ganze Unternehmen, das seine Arbeitnehmer nicht nach Tarifvertrag entlohnt. Das allgemein bekannte Motto lautet "bad news are good news". "Fulda schenkt sich Glück" drehte den Spieß um.

Von einem Tag auf den anderen wurde unsere Redaktion auf die Facebook-Aktion aufmerksam. Weder Konflikte, noch Verletzte oder Skandale sind in Sichtweite. Dennoch zog uns die Idee der reinen Nächstenliebe und des Schenkens in ihren Bann. „Da muss doch ein kommerzieller Gedanke dahinter stecken – wessen Marketingidee war das denn?“ – diese Fragen stellten wir uns unweigerlich in der Redaktion. Skepsis machte sich breit. Umso verblüffter waren wir, als wir erfuhren, dass der Initiator „Glücks-Martin“ einzig und allein die Weltverbesserung vor der eigenen Haustür anstrebt.

Zur Aktion: Am vergangenen Donnerstag stellte das ehrenamtliche Team hinter „Fulda schenkt sich Glück“ drei Kühlschränke in der Fuldaer Innenstadt auf, um Passanten mit gratis Erfrischungsgetränken zu versorgen. (OSTHESSEN|NEWS berichtete – siehe „Mehr zum Thema“)

https://www.facebook.com/fuldaschenktsichglueck

Nachrichten sollten die Allgemeinheit ansprechen – sowohl Wetter als auch Verkehrsmeldungen betreffen fast jeden, der vor die Haustür geht und sorgen für Gesprächsstoff an der Arbeit. „Fulda schenkt sich Glück“ hat es mit einer ebenso simplen wie genialen Idee geschafft absolut jeden Menschen anzusprechen – egal welcher Herkunft, egal welchen Alters, egal welchen Geschlechts. Bei heißem Wetter trinkt eben jeder mehr. Das beweist einmal mehr, dass ganz einfache Ideen oft auch die besten sind.

Martin von "Fulda schenkt sich Glück" hat am vergangenen Donnerstag nicht nur der Innenstadt ein wenig Glück geschenkt, sondern auch für interessante, positive Nachrichten in der örtlichen Presse gesorgt, über die wirklich viele Leute gesprochen haben. Die Realität sieht meistens anders aus, aber auch wir freuen uns, wenn wohltätige Themen so gut von der Leserschaft angenommen werden. (Konstantin Müller)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön