Archiv
- Alle Fotos: Dietmar Kelkel

STEINAU a.d.Str. Mittelalter authentisch erleben

Wieder Historien-Spektakel rund ums Steinauer Schloss - heute zweiter Tag

23.08.15 - Klerus, Adel, Bauern, Gaukler, Quacksalber und Spielmänner: 300 Freie, Minderfreie und Unfreie haben sich an diesem Wochenende rund um das Steinauer Schloss auf eine Zeitreise ins frühe Mittelalter begeben. „Wir leben dieses Zeitalter und sind von Mai bis September an jedem Wochenende bei einem Mittelalterspektakel dabei“, fühlten sich Frank und Heidrun Güßbacher aus Bad Kissingen im Steinauer Hirschgraben einfach nur wohl. Die beiden stellen den Niederen Adel Anfang des 13. Jahrhunderts da. „Kein Handy, ein schöner Ausgleich nach einer stressigen Woche“, ist für die Frankfurter Markus und Carmen ein gutes Argument, diesmal im Burggraben des Schlosses zu lagern.

Für den Kissinger Schlag ist der sechste Mittelalter-Markt der Trimburger Ritterschaft in Steinau eine willkommene Gelegenheit, sich als neuer Mittelalter-Verein zu präsentieren. Ein Dutzend Leute zeigen das Leben im 12. Jahrhundert mit dem Landgrafen, der die Leibeigenen knechtet, und dem Deutschorden, der für sichere feudalistische Verhältnisse sorgt. Nebenbei braten die Kissinger leckere Hendl mit geheimen Zutaten. „Wir spielen nicht Geschichte, sondern leben Mittelalter so authentisch wie möglich“, waren Veranstalter Reinhold Wahler und Marktmeister Eckhard von Henneckenberg mehr als zufrieden, dass das Spektakel in Steinau immer besser angenommen wird. „Im vergangenen Jahr hatten wir 200 Teilnehmer, diesmals sind es gut 300.“

Derweil zelebrieren die Renards im Schlosshof musikalisch Wein, Weib, Met, Schwarzbier und Gesang. „Wenn das nicht wär', wär' einem angst und bang.“ Dabei sind die Regularien bei einem Mittelalter-Markt streng. Da muss der, der zuerst betrunken unter den Tisch fällt, den Markt unehrenhaft verlassen. Wie sagte der Herold doch bei der Eröffnung: „Sollte es Uneinigkeit oder gar Zwist geben, so greift nicht unbedacht zu Waffen, Stuhlbein oder Krügen, sondern tragt es nach alter männiglich Sitte aus.“

Kein Wunder also, dass die Schwertkämpfe der Freyen Ritterschaft Frankfurt ein Glanzlicht des Mittelalter-Spektakels waren. In 40 Kilogramm schweren Rüstungen hieben die Rittersleute wie bei einer Feldschlacht mit Streitaxt und Schwert aufeinander ein. Auch andere wirkten richtig streitsüchtig wie die Büdinger Mannen „Ist nur ein Kratzer“oder die Freaklunder mit dem Koloss von Bruchköbel.

Für die Händler hatte der Herold ebenso seine Anweisungen, damit der Marktfriede erhalten bleibt. „Verkauft keine falsche und schändliche Ware. Ihr Fleischhauer, bietet nur Fleisch von bekannten Tieren an als da wären Rind, Pferd, Schwein, Gans, Esel und Huhn.“ Und die Tavernenwirte wurden aufgefordert, den Becher stets voll bis zum Eich einzuschenken. Sollte dennoch Unfrieden einkehren, schreiten die Wachen des Schultheiß ein und das Marktgericht findet ein angemessenes Strafmaß.

Bürgermeister Malte Jörg Uffeln war für jeden Spaß zu haben. Der Rathauschef schlüpfte nicht nur in die Rolle des Beamten, der Schuld heischt, sondern ließ sich als Sklave verkaufen und spielte den Advocatus Diaboli bei einem Hexenprozess. Der Steinauer Schauspieler Lutz Jahr war dagegen als Quacksalber unterwegs. Als Dr. Dr. Bombastus befreite er Bruder Leonardo, dessen Beruf der Messwein ist, vom schädlichen Weinstein. Entzog dem armen Kerl die Flüssigkeit und pumpte ihm das Weinpulver aus den Ohren raus.

Für das Seelenheil gab es für das einfache Volk Ablassprediger wie Quadroculus. „Dieser Ablass bewaret allzit in aeternam vor den Qualen der Hölle, vor Ungemach, Pestifencia und Aussatz.“ Marbun, der Gaukler, und William, der Zauberer, hatte so manche Kunststücke parat, um die zahlreichen Zaungäste zu verwirren. Mit Trommel und Dudelsack heizten Signum Kairos und die Galgenbrüder ein. Ein Hingucker waren die Altenstädter Bauchtänzerinnen von Y Dhamhsa Doiteain. Wer Lust hat, kann das Mittelalterspektakel am heutigen Sonntag von 11 bis 18.30 Uhr in Steinau an der Straße erleben.  (Dietmar Kelkel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön