Für 50-jährige Mitgliedschaft überreichte der Vorsitzende Beer (rechts) Urkunden an Richard Dreisch (2. v. r.) und für 25 Jahre an Richard Eußner (2. v. l.). Es gratulierte die 2. Vorsitzende Theresia Roßhirt. Auf dem Bild fehlt Kristina Beer, die ebenfalls seit 25 Jahren im Verein ist. - Foto: Barbara Enders

HASELBACH Verein steht auf gesunden Beinen

Jahreshauptversammlung des RWV Haselbach

09.05.16 - Äußerst harmonisch und in guter Stimmung verlief die Jahreshauptversammlung des Rad- und Wintersportvereines RWV Haselbach. In knapp eineinhalb Stunden verpackt konnte - trotz des schneearmen Winters - eine umfangreiche Rückschau auf die letzte Saison gegeben werden.

Im Vergleich zum Vorjahr bleibe die Mitgliederzahl mit 316 nahezu konstant, freute sich Vorsitzende Michael Beer. In seinem Jahresrückblick nannte er den MTB-Team-Biathlon, das Skispringen zum Bayerischen Schülercup und um den Kloster Kreuzberg-Pokal, den Skirollerberglauf und den Skibetrieb der DSV-Skischule, der sich allerdings auf drei Wochenenden beschränkte. Wegen des Schneemangels sind die Winterveranstaltungen ausgefallen, im alpinen Bereich gab es nur elf Skitage, und im nordischen Bereich etwas über 40 Tage. Dafür komme das Hallentraining im Winter sehr gut an. Seit April trainieren bereits die MTB.-Fahrer. Derzeit werde die Homepage umgestaltet, und an den Kreuzbergschanzen wird ein WC-Container fest installiert, dessen Kosten zur Hälfte von der Stadt Bischofsheim und dem Landkreis Rhön-Grabfeld getragen werden, schloss Beer eine kurze Vorschau auf das aktuelle Jahr an.

Bei den Berichten der verschiedenen Sparten sprach Kurt Enders für den nordischen Bereich. „Wir hoffen wieder einmal auf einen ganz normalen Winter, denn die Langläufer sind weiterhin da, aber es gab keinen Schnee“. Den Skirollerberglauf bezeichnete er als einziges nordisches Event, das wieder gut angenommen wurde. Kurt Enders drückte hier seinen Dank an die Freiwillige Feuerwehr und Bergwacht aus, die immer ehrenamtlich zur Stelle seien, um Streckensicherung und Erste Hilfe zu gewährleisten. Für Enders sei es nicht als selbstverständlich, dass Leute, die nichts mit der Sportart zu tun haben, ihre Freizeit opfern und Strecken absperren.

Radsportwart Siegfried Neumann blickte auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück, in dem die MTB-Aktivitäten im Vordergrund standen. Immer donnerstags findet im Rahmen der Initiative „Sport nach eins“ ein Mountainbiketraining statt, an dem auch Schüler der Kreuzbergschule ohne Vereinsmitgliedschaft teilnehmen können. Mittlerweile gibt es elf Kinder, die in zwei Gruppen – geführt von Elvira Reder und seiner Person – teilnehmen. Unterstützung des Rhön Bike King, MTB-Biathlon, Teilnahme am Festumzug, Radtour nach Vierzehnheiligen und eine Ferienaktion gehörten im vergangenen Jahr zu den Fixpunkten. Von den Radsportlern, die unter den Farben des RWV an regionalen und überregionalen Veranstaltungen teilnahmen, betitelte Neumann ein Ergebnis als Highlight: Josua Hein wurde beim Downhill in Frammersbach Bayerischer Meister.

Uli Dickas berichtete vom aktuellen Stand im Skispringen: Die elf aktiven Skispringer kommen jeweils zur Hälfte aus den Vereinen RWV Haselbach und dem WSV Oberweißenbrunn und haben in der vergangenen Saison an 15 Sprungveranstaltungen auf Schnee und Matten teilgenommen. 

In seinem Bericht von den Arbeiten an den Kreuzbergschanzen erläuterte Schanzenwart Hans Beck die alljährlich anfallenden Ausbesserungsarbeiten an Matten, Banden und Sprinkleranlage. Für 2016 wurden zwei größere Posten in Angriff genommen, die bereits erwähnte Errichtung des WC-Containers und die Renovierung der K 16, die statt der K 30 in Angriff genommen wurde. Ab dem 9. Mai kommen die Springer aus Rothenburg an der Saale in Sachsen zum Trainingslager an die Kreuzbergschanzen und werden die K 16, K 30 und K 50 in gutem Zustand vorfinden. „Das zeugt von unserer guten Anlage, die von überall anerkannt wird“, betonte Beck und „meine Arbeit trägt Früchte“. 

Für 50-jährige Mitgliedschaft überreichte der Vorsitzende Beer eine Urkunde an Richard Dreisch, für 25 Jahre an Richard Eußner und Kristina Beer. Auf Vorschlag der Vorstandschaft wurden folgende Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt: Wilhelm Enders (Haselbach), Herbert Fischer (Bischofsheim), Walter Fromm (Haselbach), Horst Hergenröther (Bad Brückenau), Helmut Vorndran (Bischofsheim), Herman Ziegler (Bischofsheim). (Barbara Enders) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön