Archiv
So soll der Neubau aussehen - Fotos:Stark Architekten Siegen

ROTENBURG/F. 130 Einsätze im vergangenen Jahr

Land Hessen fördert 9,3 Mio. Euro-teuren Feuerwehrstützpunkt mit 944.000 Euro

24.07.16 - „Das ist ein guter Tag für die Feuerwehr Rotenburg“, so die Worte von Bürgermeister Christian Grunwald bei der Begrüßung von Innenminister Peter Beuth, der Landtagsabgeordneten Lena Arnold, CDU und Dieter Franz, SPD, der Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar, einiger Kommunalpolitiker der Stadt Rotenburg und den vielen Feuerwehrleuten mit ihren Führungskräften. Bürgermeister Grunwald hatte auch allen Grund mit seinen Feuerwehrleuten sich zu freuen, denn Minister Beuth hatte einen Zuwendungsbescheid des Landes Hessen über 944.000 Euro mit dabei, den er an Bürgermeister Grunwald überreichte.

Nutzfläche des Feuerwehrgerätehauses: ca. 2.600 m2

Das alte Feuerwehrhaus hat bald ausgedient ...Fotos: Gerhard Manns

Der neue Kommandowagen mit SBI Jörg ...

Altes Feuerwehrhaus in die Jahre gekommen
Zunächst erläuterte Grunwald die Gründe, warum man ein neues Feuerwehrhaus bauen muss. Das alte ist in die Jahre gekommen, die beengten Platzverhältnisse in der Fahrzeughalle, die Löschfahrzeuge müssen hintereinander gestellt werden, es ist manches überaltert und entspricht nicht mehr den geltenden Vorschriften. Das alte Feuerwehrhaus hat zweifellos zu früheren Zeiten gute Dienste geleistet. Das neue Feuerwehrhaus wird im „Breitinger Kirchweg 4“ gebaut und dort werden alle Voraussetzungen gegeben sein, damit die Rotenburger Feuerwehrleute alle einen guten Dienst zum Schutz und zur Hilfe der Bürger verrichten können. Das neue Feuerwehrhaus ist mit Gesamtkosten von 9,3 Mio. Euro veranschlagt.

Landkreis beteiligt sich auch
Der Kreisbeigeordnete Heinz Schlegel, der in Vertretung des verhinderten Landrats Dr. Koch gekommen war, hatte auch einen Bewilligungsbescheid des Landkreises über ca. 420.000 Euro dabei. „Der Neubau sei eine gute Investition in die Zukunft für die Feuerwehr der Stadt Rotenburg“, so Heinz Schlegel. Minister Beuth übermittelte die Grüße des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und stellte fest, dass die Hessische Landesregierung sich auch weiterhin mit Nachdruck für die Stärkung der Ausstattung und Infrastruktur der Feuerwehren in Hessen einsetzen werde.

Der gebrauchte Audi Q 5, TDI ...

Eine starke Jugendfeuerwehr hat Jungendwart Berthold ...

Der ehemalige SBI Wolfgang Weix, rechts ...

 „Der ehrenamtliche Brandschutz steht in Hessen für eine bewährte Tradition. Bundesweit gibt es rund eine Million ehrenamtliche Einsatzkräfte bei den Freiwilligen Feuerwehren. Auch in Hessen sind die Freiwilligen Feuerwehren bereits seit Generationen eine wichtige Größe. Mehr als 70.000 ehrenamtliche Einsatzkräfte stellen den Brandschutz flächendeckend sicher. Die Freiwillige Feuerwehr Rotenburg an der Fulda hat mit 200 Kameradinnen und Kameraden im letzten Jahr in über 130 Einsätzen die Sicherheit für mehr als 14.000 Bürgerinnen und Bürger gewährleistet.

Unsere Einsatzkräfte der Feuerwehren sind die stillen Helden aus der Mitte unserer Gesellschaft.
Mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses haben die Brandschützer auch in Zukunft die bestmöglichen Voraussetzungen, die Bevölkerung zu schützen, außerdem ist es ein Zeichen der Wertschätzung für das lebensrettende Engagement“, so der Minister. In die Förderung von Fahrzeugen sowie in den Bau von Feuerwehrhäusern hat Hessen in den vergangenen zehn Jahren rund 100 Millionen Euro investiert. Das neue Feuerwehrhaus wird neben zehn Stellplätzen unter anderem auch einen Schulungsraum, zwei Werkstätten und einen Jugendfeuerwehrraum beherbergen.

BGM Christian Grunwald

Die Übergabe des Zuwendungsbescheides mit von ...

Die Zeichnung

 Rote Laterne wird bald verlöschen!
Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhut und sein Stellvertreter Dirk Riemenschneider, der auch zugleich Wehrführer der Kernstadtwehr ist, zeigten sich hoch erfreut über die finanzielle Unterstützung des Landes Hessen und des Kreises Hersfeld-Rotenburg und wiesen auf die Bedeutung einer gut ausgerüsteten und gut ausgebildeten Feuerwehr hin. Die Aufgaben, die Organisation und Ausstattung der Feuerwehren haben sich in den letzten Jahrzehnten deutlich gewandelt. Das neue funktionale Feuerwehrhaus bekommt nicht die Feuerwehr, sondern alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rotenburg, waren sich die beiden einig. Dirk Riemenschneider wies noch auf eine vor Ort Besichtigung im Jahr 2008 mit dem damaligen Brandschutzdezernenten beim Regierungspräsidium Kassel, Erwin Baumann hin, der damals im Hinblick auf die Bausubstanz des alten Feuerwehrhauses feststellte, dass Rotenburg in dieser Angelegenheit mit Abstand die rote Laterne im Regierungsbezirk Kassel trage! Diese wird mit dem Neubau des neuen Feuerwehrhauses wohl bald für Rotenburg erlöschen, stellte Dirk Riemenschneider fest.

Kreisbeigeordneter Heinz Schlegel

Minister Peter Beuth

BGM Christian Grunwald gibt Minister Peter ...

 Nach den Grußworten von Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar erläuterte SBI Jörg Fleischhut kurz den Werdegang für den Neubau von den ersten Gesprächen bis zu jetzigen Zeitpunkt, was insgesamt vier Jahre gedauert hat. Die Planungen und die Zeichnung sind vom Architekturbüro „StarkArchitekten“ aus Siegen erstellt worden, das sich auf die Planung von Feuerwehrhäusern spezialisiert hat. Markus Stark war aus Siegen angereist und stellte anhand einer Power Point Präsentation die Planung vor. Natürlich freuten sich die 70 Aktiven und die 30 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr, dass nun bald mit dem Neubau begonnen werden kann.

SBI Jörg Fleischhut

Stv. SBI und Wehrführer Dirk Riemenschneider

 Neuer Kommandowagen
Es gab aber noch einen Grund zum Feiern, für die beiden Stadtbrandinspektoren wurde ein gut gebrauchter, drei Jahre alter Kommandowagen beschafft und in Dienst gestellt. Es handelt sich hierbei um einen Audi Q 5, TDI mit einem 170 PS starken Motor, der vorher vom KBI des Wetteraukreises gefahren wurde. Dafür musste die Stadt Rotenburg 25.000 Euro aufwenden, wobei nochmal ca. 630 Euro für das Bekleben dazu kamen. (Gerhard Manns)  +++

KBI Tanja Dittmar

Architekt Markus Stark erläutert die ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön