Archiv
- Fotos: Dennis Hainer

GERSFELD Menschenrettung unter Realbedingungen

Polizeihubschrauber übt mit Bergwacht rund um die Wasserkuppe

12.08.16 - Wer in den letzten beiden Tagen durch die Rhön gezogen ist, um zu wandern, zu entspannen oder einfach die herrliche, unberührte Natur zu genießen, wird ihn unvermeidlich gesehen haben: den Polizeihubschrauber IBIS. Der Helikopter vom Typ "Eurocopter 145" ist seit Mittwoch auf Übungstour mit der DRK-Bergwacht rund um die Wasserkuppe.

Denn, was die meisten nicht wissen: Neben dem polizeilichen Flugdienst bei der Suche nach Menschen oder der Verfolgung von gesuchten Strafttätern, gehört auch die Rettung von Personen aus unwegsamem Gelände zu den Aufgaben der Hessischen Polizeifliegerstaffel. Regelmäßiges Training unter Realbedingungen ist daher unerlässlich, um die eingesetzten Kräfte auf den Ernstfall vorzubereiten und so Mensch und Maschine vor Unfällen und brenzligen Situationen zu bewahren. Unverzichtbarer Partner ist die Bergwacht. "Wir kennen uns vor Ort aus und unserer Helfer verfügen über eine medizinische Ausbildung für die Erstversorgung", sagt Sebastian Ziegler von der Bergwacht Wasserkuppe.

Seit Mittwoch hat die Polizeifliegerstaffel ihren Übungsstützpunkt nahe dem 300-Seelen-Örtchen Sieblos (Gemeinde Poppenhausen) aufgeschlagen - nur gut drei Kilometer Luftlinie vom höchsten Berg des Landes entfernt. An verschiedenen Orten im Umkreis wurde und wird täglich von 9 bis 16.30 Uhr geübt: anfliegen, Gegend erkunden, hilfsbedürftige Person orten, abseilen, Hilfe leisten, die Person aus dem unwegsamen Gelände in den Hubschrauber und schließlich in Sicherheit oder in ärztliche Betreuung bringen. Hört sich leicht an, ist es in hundert Meter Höhe bei Minusgraden, starkem Wind und einer gefährlich nahen Felswand aber nicht. Noch bis Sonntag (16.30 Uhr) finden die Rettungsübungen der Polizeifliegerstaffel statt. Aus Sicherheitsgründen ist deshalb auch der Kletterbetrieb an der Steinwand nur eingeschränkt möglich.

O|N-Fotograf Dennis Hainer hat den Rettungstrupp einen Nachmittag lang begleitet und die Einsatzsimulationen eindrucksvoll mit der Kamera festgehalten. Ob am Boden, beim Abseilen oder in der Luft. Die Profis der Polizei-Fliegerstaffel wissen, was sie tun. Jeder Handgriff muss im Ernstfall sitzen. (Julius Böhm) +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön