Jürgen Nothbaum und Angelika Von der Ehe umrahmten den Festakt mit Musik aus der Reformationszeit - Fotos: Gudrun Schmidl

BAD HERSFELD Pilgerwanderung und Festakt

Eröffnung Lutherweg - Glaubensgeschichte spannend und hautnah erlebbar

08.08.16 - Eine Pilgerwanderung, das Läuten der Lullusglocke und ein sich anschließender Festakt boten am Sonntag den feierlichen Rahmen für die Eröffnung des etwa 120 km langen Lutherweg-Abschnittes 1521 zwischen Berka/Werra und Mücke im Vogelsbergkreis, der nun vollständig markiert und beschildert ist. An diesem wunderschönen Sommertag mit angenehmen Temperaturen konnte Dekan Dr. Frank Hofmann zahlreiche Pilger und Gäste begrüßen, die er auch durch das Eröffnungsprogramm im Stiftspark führte. „Pilgern ist wieder in. Pilgern erfordert, in die Fremde gehen, das gewohnte Leben zurückzulassen, bedeutet Einschränkung. Alles was der Pilger braucht, passt in einen Rucksack“, betonte Dekan Dr. Frank Hofmann, bevor er sich dem Leben und Wirken des großen Reformators Martin Luther widmete.

Henner Göbel und Klaus Strippel vor ...

Im Jahr 1521 musste sich Martin Luther auf dem Reichstag in Worms wegen seiner umstrittenen Thesen verantworten. Es sollte ein Schicksalsweg für ihn werden, denn am Ende wurde die Reichsacht über ihn verhängt, weil er seine Auffassungen nicht widerrief. Luther galt als vogelfrei, als er den Rückweg in eine ganz und gar ungewisse Zukunft antrat. Doch der Reformator hatte einen Schutzherrn: Kurfürst Friedrich der Weise brachte Luther in die Wartburg bei Eisenach, wo er den Grundstock zur Luther-Bibel legte.

Im kommenden Jahr findet das große Jubiläum „500 Jahre Reformation“ mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten statt. Der Lutherweg 1521 ist das große Vorhaben zum Reformationsjubiläum in Hessen. 2012 wurde der Verein „Lutherweg in Hessen“ gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den hessischen Teil jener Reise nachzuzeichnen. Seit vier Jahren arbeitet der Verein sowie die Große Lutherrunde Bad Hersfeld an der Einrichtung des Pilger- und Wanderweges, der im Landkreis Hersfeld-Rotenburg durch folgende Städte und Gemeinden führt: Breitenbach am Herzberg, Niederaula, Bad Hersfeld, Friedewald und Heringen. Bis zum Herbst 2016 wird der komplette Weg zwischen Eisenach und der Stadt Worms beschildert und markiert sein. Der Weg führt dann durch 39 Städte und Gemeinden in sechs Landkreisen sowie durch die Stadt Frankfurt am Main und verbindet die drei Bundesländer Thüringen, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Die Pilgergruppe hat nach 6 gelaufenen ...

Hans-Heinrich Hartmann ist mit dem Fahrrad ...

Rudolf Marx, Vorsitzender des Vereins Lutherweg in Hessen e.V., zeigte sich sehr beeindruckt von der Pilgerwanderung, für die an der Kathuser Kirche der Pilgersegen mit auf den Weg gegeben wurde. Pfarrer i.R. Hannes Georg trug das Pilgerkreuz vorneweg und zwei weitere erfahrene Wanderführer passten auf, dass die Pilger auf dem rechten Weg blieben. Der führte sie in knapp zwei Stunden zunächst bis zum Katharinenturm, wo die „Hersfelder Mönche“ zu dem festlichen Anlass außer der Reihe die altehrwürdige, 1000 kg schwere Lullusglocke von Hand und mit viel Manneskraft läuteten, was für Rudolf Marx nach eigenen Worten sehr ergreifend war. Der verdiente Hersfelder Mönch Henner Göbel regte an, den Klang der ältesten datierten Glocke Deutschlands auf sich wirken zu lassen, bevor die Festgesellschaft von den Mönchen zum Klostergarten im Stiftspark geleitet wurde.

Dekan Dr. Frank Hofmann, Regionalmanagerin Sigrid ...

Pilger und Gäste lauschen dem Glockengeläut

Die Bad Hersfelder Mönche geleiten Pilger ...

Im Schatten der Bäume luden die Sitzbänke besonders die Wanderer zur Erholung ein, aber auch alle weiteren Gäste nahmen gern Platz, um der Musik aus der Reformationszeit zu lauschen, die von Nothbaum und Angelika von der Ehe zu Gehör gebracht wurde. Umrahmt wurde der Festakt außerdem von Joern Hinkel, dem künstlerischen Leiter der Festspiele, und dem Schauspieler Markus Majowski, die eindringlich und berührend zu den Themen Glauben und Pilgern ausgewählte biblische Texte lasen.

Bevor Landrat Dr. Michael Koch den Lutherweg-Abschnitt offiziell eröffnete, hob Bürgermeister Thomas Fehling in seiner Begrüßungsrede mit dem Stadtverordneten Hartmut Ziehn eine Person heraus, der sich ganz intensiv mit „Luther“ befasst. „Man könnte meinen, er hätte seinerzeit Luther den Weg gewiesen“, schätzt er sein Fachwissen rund um den Reformator und die damalige Zeit ein. Ein besonderer Dank von ihm und allen Rednern galt der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für die Unterstützung des Lutherweg-Projektes hier in der Region. Vorstandsvorsitzender Reinhard Faulstich ließ es sich nicht nehmen, an der Pilgerwanderung du am Festakt teilzunehmen. Der Lutherweg 1521 ist ein Angebot für alle Pilger und Wanderer, die an der Reformation und deren Auswirkungen interessiert sind, aber auch für diejenigen, die Erholung und Entspannung vom Alltag suchen. Weitere Informationen unter www.lutherweg1521.de. (Gudrun Schmidl/pm) +++

Bürgermeister Thomas Fehling

Rudolf Marx, Vorsitzender des Vereins ...

Markus Majowski (links) und Joern ...

Landrat Dr. Michael Koch eröffnete ...

Hartmut Ziehn (rechts) ist ein ...

Sigrid Wetterau, Regionalmanagerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ...

Hier konnten sich die Pilger ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön