Im Rahmen seines Besuchs auf der Gewerbeschau in Sinntal informierte sich der designierte SPD-Landratskandidat Thorsten Stolz (links) über die Arbeit des Gewerbevereins Sinntal. Die erste Vorsitzende Heike Merx (zweite von rechts) und Bürgermeister Carsten Ullrich (rechts) begleiteten den Gast aus der Kreissstadt Gelnhausen auf seinem Rundgang, bei dem sie auch Station am Stand von Jochen Melk (zweiter von links) machten, der sich ebenfalls im Vorstand des Gewerbevereins engagiert. -

SINNTAL Lob für Engagement

SPD-Landratskandidat Thorsten STOLZ sich auf der Gewerbeschau

21.09.16 - Über die Arbeit des Gewerbevereins Sinntal hat sich der designierte SPD-Landratskandidat und Bürgermeister der Kreisstadt Gelnhausen, Thorsten Stolz, im Rahmen eines gemeinsamen Rundgangs über die achte Gewerbeschau in Sinntal bei der ersten Vorsitzenden des örtlichen Gewerbevereins, Heike Merx, und seinem Amtskollegen Carsten Ullrich informiert. „Dem Gewerbeverein Sinntal gehören mittlerweile über 80 Unternehmen aus der Gemeinde an. Die Organisation unserer zweijährigen Gewerbeschau ist eine unserer zentralen Veranstaltungen, um den Wirtschaftsstandort Sinntal einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, Bewusstsein für die Strukturen vor Ort zu schaffen und das Wir-Gefühl zu stärken“, berichtete Heike Merx dem Gast aus der Kreisstadt Gelnhausen.

Sinntals Bürgermeister Carsten Ullrich lobte das gute Miteinander zwischen der Gemeinde und den Aktiven des Gewerbevereins: „Der Wirtschaftsstandort Sinntal ist vor allem durch inhabergeführte Unternehmen und Familienbetriebe geprägt. Und viele Sinntaler Unternehmen sind Mitglied im Gewerbeverein.“ Thorsten Stolz informierte sich auch über das örtliche Einkaufsgutscheinsystem, den so genannten „Sinntaler“. „Das ist eine gute Möglichkeit, um Kaufkraft an die Gemeinde zu binden und die Wertschöpfung vor Ort, und somit in der Region, zu halten“, so Thorsten Stolz gegenüber Heike Merx. Der Designierte SPD-Landratskandidat lobte auch das Engagement des Gewerbevereins für die Gewerbeschau: „Es ist toll zu sehen, was hier im Ehrenamt geleistet wird und die Gewerbeschau in Sinntal ist einmal mehr ein positiv Beispiel dafür, was die Gewerbevereine in unserem Landkreis leisten und wie wichtig sie für die örtlichen Strukturen sind. Die Gewerbeschau in Sinntal ist ohne jeden Zweifel auch ein Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandort Main-Kinzig insgesamt.“

Abschließend dankte Thorsten Stolz noch Heike Merx, die sich zwei Stunden Zeit genommen hatte, um im Rahmen des gemeinsamen Rundgangs über die Gewerbeschau nicht nur über die Arbeit des Gewerbevereins zu informieren, sondern auch den Wirtschaftsstandort Sinntal zu präsentieren und für diesen zu werben.+++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön