Archiv
- Fotos: Walter Dörr

SCHLÜCHTERN/FULDA Positives Feeling

Classic trifft Renaissance: Freunde klassischer Autos zusammenbringen

24.07.17 - Der Classic Club Fulda hatte eine gute Wahl für sein „Classic Cars & Coffee“- Treffen getroffen. Ziel war nämlich das Stumm’sche Schloss im Schlüchterner Stadtteil Vollmerz-Ramholz. Aus der Domstadt schafften es die Old- und Youngtimer locker - ein Problem war nur, dass die Parkstraße zum Schloss wegen einer Kanalbaumaßnahme gesperrt ist und so mancher den Weg zur Schlossfreiheit suchte. Erfreulich viele Fahrzeuge popperten am Sonntagmorgen dann doch durch das schmiedeeiserne Portal.

Geparkt wurden die Karossen rund um den Springbrunnen. Strahlen-der Sonnenschein und die malerische Kulisse des historischen Gebäudes ließen ein positives Feeling bei den Autofans aufkommen. Den regelmäßigen Sonntags-Treff veranstaltet der erst im Februar dieses Jahres gegründete Verein an verschiedenen Orten, um Freunde klassischer Automobile zusammenzubringen. Wie Vorsitzender Bernhard Krönung sagte, sei deshalb nicht festgelegt, einen Oldtimer zu haben. Bei der Interessengemeinschaft zählten Classic und Design, nicht Nobelkarossen und Marken. 

 Satzungszweck ist die Förderung und Bewahrung des historischen, technisch-kulturellen Erbes klassischer Automobile, Zweiräder, Landmaschinen und Flugzeuge sowie deren Erhalt, Pflege und Wiederherstellung sowie die Förderung und Organisation von Veranstaltungen und Tourenfahrten. „Classic Cars & Coffee“ ist so ein Treffen, bei dem sich die schon 60 Mitglieder und Nichtmitglieder zwanglos zu Benzingesprächen mit automobilen Themen aber über Business, Kultur und Freizeit zusammenfinden. Die „motorisierten Schätzchen“ werden jeweils ausgestellt. Auf der Logia von Schloss Ramholz gab es Kaffee und Canapes. Das Schlossinnere konnte natürlich nicht besichtigt werden, aber auch die das monumentale Gebäude umgebenden Gartenanlagen faszinierten die Gäste.

Zu der Leidenschaft für klassische Automobile gesellte sich bei so manchem Clubmitglied die Liebe zu Schloss Ramholz. Da der Schlossherr geschäftlich verhindert war, die Gäste persönlich zu empfangen, beantwortete Verwalter Bruno Friedrich gerne Fragen und gab Erläuterungen. So erntete er auch ein verwundertes „Oh“, als er sagte, dass der ehemaliger belgische Formel 1- und Sportwagen-Fahrer Jacky Ickx 1980 an gleicher Stelle stand, wie jetzt die Classic Club-Mitglieder. (Walter Dörr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön