Archiv
Nächtlicher Polizei-Großeinsatz am Bahnhof Fulda. - Fotos: Martin Engel

FULDA "Lage unter Kontrolle"

Fußball-Fans im ICE Richtung Norden - Polizei-Großeinsatz am Bahnhof Fulda

20.08.17 - Zu einem längeren ICE-Stopp und einem Polizei-Großeinsatz kam es am späten Samstagabend in Fulda. Grund dafür waren Fußball-Fans aus Bremen und Hannover. Sie befanden sich auf dem Nachhauseweg im ICE auf der Fahrt von Zürich in Richtung Hamburg. Mitarbeiter der Bahn hatten die Sorge, dass die Lage zwischen den beiden Fanlagern eskalieren könnte. In der Bundesliga verlor Werder zuvor 1:0 in Hoffenheim, Hannover gewann 1:0 in Mainz.

Kräfte von Landes- und Bundespolizei rückten mit einem Großaufgebot an und sorgten rund um den Bahnhof Fulda sowie auf den Gleisen sechs und sieben für Aufsehen. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS. "Zu Ausschreitungen kam es nicht. Wir hatten die Lage unter Kontrolle."

Problemlos fuhr der ICE, unter anderem mit 12 Werder Bremen- und rund 200 Hannover-Fans besetzt, gegen 0:30 Uhr am Sonntagmorgen weiter in Richtung Norden. Einheiten Bundespolizei begleitete den Tross im Zug. "Fanbegleitung ist für die Kollegen Alltag", so der Polizeisprecher. (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön