Archiv
Falkner Michael Schanze - Fotos: Julius Böhm

HÜNFELD "Hervorragende Arbeit"

Tierschutzverein hilft seit 60 Jahren Tieren und Menschen in Not

04.09.17 - Was tun Sie, wenn Sie ein freilaufendes, verletztes oder gar misshandeltes Tier finden? Natürlich den örtlichen Tierschutzverein um Rat und Tat bitten. Vor genau 60 Jahren wurde der Tierschutzverein Hünfeld Stadt und Land gegründet. Am Samstag wurde das Jubiläum am Haselsee im kleinen Rahmen gefeiert.

Renate Beutler ist seit 1987 im Verein und seit sechs Jahren die Vorsitzende: "Wir sind stolz, dass sich unser Verein schon so lange trägt - und alles nur durch spenden." Die Hauptaufgaben von ihr und ihrem Team sind die Betreuung von Menschen, die verirrte oder verletzte Tiere entdecken. "Die Tier benötigen Hilfe aber auch die Menschen, die sich bei uns melden. Die sind in dieser Situation auch hilflos."

Erstmal ein Selfie machen

Renate Beutler und Bürgermeister Stefan Schwenk

In zehn ehrenamtlichen Pflegeplätze werden Tiere aufgenommen, aufgepeppelt und später an neue Besitzer weiter vermittelt. "Mehr als 100 Tiere haben wir im letzten Jahr weitergegeben", so Beutler. 12.000 Euro an Tierarztkosten kommen im Tierschutzverein jährlich zusammen. Da ist also Unterstützung von Spendern und der Stadt unabdingbar. Vor kurzer Zeit etwa gab es einen Brennpunkt in Hünfeld: 36 wilde Katzen streunten durch Hünfeld und vermehrten sich immer weiter. Der Verein fing alle Tiere ein, zahlte die Kastration und vermittelte die Tiere.

Hünfelds Bürgermeister Stefan Schwenk war heute Mittag deshalb auch persönlich zur Jubiläumsfeier gekommen und lobte die ehrenamtliche Arbeit: "Hier steckt viel Leidenschaft und das notwendige Herzblut drin", so der Rathauschef. Er berichtete davon, dass einer seiner Vorgänger, Dr. Detlef Rudelsdorf (1948 bis 1961), den Verein mit ins Leben rief und die erste Sitzung sogar im Rathaus stattfand. "Es gibt zwar immer wieder kontroverse Diskussionen zwischen der Stadt und dem Verein, aber so muss das ja sein. Hier wird hervorragende ehrenamtliche Arbeit geleistet", so Schwenk abschließend.

Falkner Michael Schanze zeigte zum Jubiläum den Besuchern seine Greifvögel, für Kinder gab es Ponyreiten und eine Märchenwanderung rund um den See. (Julius Böhm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön