Archiv
Das Regierungspräsidium Am Steinweg 6 in Kassel - Archivfotos O|N

KASSEL Knotenpunkt zwischen Regierung und Region

Im Interesse der Bürger: Regierungspräsidium Kassel wird 150 Jahre

05.10.17 - Das Jahr 2017 ist für das Regierungspräsidium in Kassel kein gewöhnliches - die Behörde feiert nämlich in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Mit einem großen Festakt wird dies am heutigen Donnerstag im Großen Haus des Staatstheaters in Kassel gebührend gefeiert. Viele von uns kennen das RP vor allem durch unbeliebte Post: Bußgeldbescheide für zum Beispiel zu schnelles Fahren werden in Kassel erstellt. Doch was machen die Mitarbeiter des Regierungspräsidium eigentlich noch?

Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch ...

Vor allem ganz viele Sachen, die jeden von uns etwas angehen - doch davon wissen wohl nur die Wenigsten. Seit 1982 ist ein Dezernat des RP beispielsweise dafür zuständig, Naturschutzgebiete auszuweisen. Das sorgt außerdem für eine geordnete Naturlandschaft in Hessen: Es wird darauf geachtet, dass Windräder nicht dort gebaut werden, wo es die Bauherren wollen, sondern wo es für Landschaft und Mensch verträglich ist. 

1.200 Mitarbeiter arbeiten in fünf verschiedenen Abteilungen und 33 Dezernaten. An der Spitze steht der Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. Das RP ist Mittler und Knotenpunkt zwischen der Landesregierung in Wiesbaden und der Region Nord- und Osthessen, zwischen den Ministerien  und den Landkreisen, Städten und Gemeinden. "Wir sorgen dafür, dass die Belange und Interessen der Region in der Landespolitik berücksichtigt werden", heißt es von Seiten des RP. 

Chef von rund 1.200 Miarbeitern: Regierungspräsident ...

Die Mitarbeiter beschäftigen sich mit Planungen, wo in Zukunft Autobahnen gebaut und wo Gewerbe angesiedelt werden sollen. Auch die Ordnung im Luftraum und die Bergaufsicht läuft über das RP. Um das Waldland kümmert sich die Forstabteilung - sie kauft und verkauft Grundstücke und verwaltet Gebäude und Burgen. Außerdem kümmert sich das Dezernat Natur- und Landschaftsschutz um die über 200 Naturschutzgebiete in Nordhessen. Das Dezernat Artenschutz sorgt dafür, dass der illegale Handel mit exotischen Tieren bestmöglich gestoppt wird. 

Das Hochwasserschutz-Dezernat hat jederzeit die Hochwasserpegel im Blick. Bei möglichen Gefahrenlagen werden die zuständigen Behörden informiert. Auch bei großen Schadensereignissen werden die unterschiedlichen Einsatzkräfte vom RP in Kassel koordiniert und unterstützt. Gutes tut das Regierungspräsidium auch in anderer Hinsicht: Seit über 15 Jahren stellt es die Räume für eine der größten Blutspendeaktionen Europas zur Verfügung. Über 4.000 Menschen kommen jährlich in die Räumlichkeiten, darunter natürlich auch viele RPler selbst. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön