- Fotos: Marius Auth

FULDADampfentwicklung im Keller

Tückischer Rauchmelder: Wäschetrockner in Niesig löst Feuerwehralarm aus

12.10.17 - Die Rauchmelderpflicht macht Privathaushalte sicherer, beschert Feuerwehren aber auch etliche zusätzliche Einsätze: Der optische Rauchmelder in einem Privathaushalt in der Niesiger Straße in Fulda schlug am Donnerstagabend gegen 18 Uhr Alarm, weil der Wäschetrockner zu viel Dampf ausstieß. Feuerwehr und Rettungsdienst waren in wenigen Minuten vor Ort.

Eine Mieterin hatte die Feuerwehr wegen des Dampfs verständigt, die Feuerwehr war schnell mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, Schläuche wurden ausgerollt, der Keller inspiziert: "Wir konnten keine Gefahrenlage, kein offenes Feuer entdecken. Die vermutete Rauchentwicklung stammt wahrscheinlich vom Wäschetrockner, der viel Wasserdampf ausgestoßen hat. Ein optischer Rauchmelder hat deswegen ausgelöst", erklärt Timo Link, technischer Einsatzleiter der Feuerwehr. Die Rauchmelder in Privathaushalten können im Gegensatz zu professionellen Brandmeldeanlagen häufig die Art des Rauches oder Dampfes nicht erkennen und lösen bereits aus, wenn das Licht im Innern des Geräts gestreut wird. (mau) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön