Archiv
- Fotos: Dieter Graulich

ULRICHSTEIN "Ein gutes Gesamtergebnis"

Feierliche Amtseinführung von Bürgermeister Edwin Schneider

29.10.17 - Nach der Wiederwahl am 24. September mit 76,5 Prozent und dem einstimmigen Beschluss über die Gültigkeit der Direktwahl durch die Stadtverordnetenversammlung, wurde Bürgermeister Edwin Schneider feierlich in seine zweite Amtsperioden eingeführt.

Im Sitzungssaal des Rathauses ging Stadtverordnetenvorsteher Karl Weisensee bei der offiziellen Verpflichtung zunächst darauf ein, was ein Bürgermeister überhaupt sei. So sei der „Bürger“ etwas frei ins Deutsche übersetzt ein „Verteidiger der Stadt“. Das Wort „Meister“ stamme vom lateinischen Magister in der Bedeutung Vorsteher, Aufseher oder Lehrer ab. Vom Handwerk kenne man den Meister, als jemanden, der etwas besonders gut könne und im Zweifelsfalle vor Ort entscheide, wie was gemacht wird. „Als Bürgermeister ist man in ganz unterschiedlichen Rollen unterwegs und ist ständig gefordert etwas Neues zu lernen“, so Weißensee.

Im Namen aller Bürger sowie der Stadtverordneten dankte er Schneider für seinen Einsatz in der letzten Wahlperiode und wünschte, dass er auch zukünftig immer die richte Rolle finden werde. Für die Stadtverordneten bot er dem wiedergewählten Stadtoberhaupt auch für die nächsten Jahre eine konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt an und wünschte eine allzeit glückliche Hand.

Per Handschlag verpflichte er Schneider auf eine gewissenhafte Aufgabenerfüllung. Erster Stadtrat Werner Funk überreichte dann die Ernennungsurkunde für die nächsten sechs Jahre und Stadtverordnetenvorsteher Weißensee vereidigte den wiedergewählten Bürgermeister. „Der heutige Tag bedeutet mir viel: Stadtverordnetenvorsteher Karl Weisensee und Erster Stadtrat Werner Funk haben mich gemeinsam in das Amt des Bürgermeisters eingeführt und verpflichtet. Damit bin ich auch weiterhin bereit, Verantwortung für unser schönes Ulrichstein zu übernehmen“, so Schneider im Anschluss.

Dank sagte er dafür, dass 76,5 Prozent der Wählerinnen und Wähler ihn in seinem Amt bestätigt hatten: „Ein überzeugendes Ergebnis, auch wenn es der ein oder andere Prozentpunkt noch hätte mehr sein können. In einigen Orten war ich überrascht, so viele Stimmen erhalten zu haben. In anderen wiederum hätte ich ein paar mehr Stimmen erwartet. Aber dennoch ein gutes Gesamtergebnis, mit dem ich auch weiterhin gut arbeiten kann“.

Schneider sprach dann mehrere Punkte an, die für ihn von essentieller Bedeutung seien. So zum Beispiel die nachhaltige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung der Kernstadt Ulrichsteins und der ärztliche Versorgung. Breitbandausbau für das schnelle Internet, Straßeninfrastruktur mit Ortsdurchfahrt Rebgeshain, die Brücke über den Gilgbach in Langwasser, Ortsdurchfahrt in Kölzenhain und die grundhafte Erneuerung der Ohmstraße in der Kernstadt sowie die Kläranlagen Ulrichstein und Ober-Seibertenrod seien weitere Projekte. „Neben diesen anstehenden Maßnahmen liegt mir viel daran, unseren Haushalt zu konsolidieren, damit wir mehr Mittel für die Projekte zur Verfügung haben, die den Standort sichern und den Erwartungen entsprechen, die die Bürgerinnen und Bürger heute an ihre politischen Vertreterinnen und Vertreter richten“, betonte Edwin Schneider und mahnte abschließend: „Liebe Mandatsträger, vor uns liegen große Herausforderungen. Vor uns liegen Aufgaben, die Sachverstand und Kreativität, die neue Lösungen verlangen. Und die sich nur in gemeinsamen Anstrengungen bewältigen lassen. Lebhafte Debatten, in denen unterschiedliche Auffassungen auf den Punkt gebracht und verschiedene Konzepte vorgestellt werden, tun der Sache und der Entscheidungsfindung oft gut. Doch ich denke, dabei können wir auch künftig fair und sachlich bleiben und den Fokus darauf legen, gute Lösungen zu finden.

Es geht um unsere Stadt. Wir wollen weiterhin den guten Stil untereinander beibehalten. Die große Parteipolitik sollte hier auch künftig außen vor bleiben und so werden wir auch weiterhin zu guten Entscheidungen kommen. (gr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön