Der neue Meilenstein in der Löherstraße - Fotos: Marius Auth

FULDAErinnerung an europäische Kulturroute

Königliche Vergangenheit: Meilenstein für Via Regia in Löherstraße enthüllt

15.11.17 - Seit dem Mittelalter bis weit ins 19. Jahrhundert hinein war die Löherstraße in Fulda Teil der Via Regia, der wichtigsten Handelsstraße zwischen Frankfurt und Leipzig. Um auf die historische Bedeutung des "Tors zur Mitte" aufmerksam zu machen, wurde am Dienstag der erste "Via Regia Meilenstein" auf Höhe des Hotels "Goldener Karpfen" enthüllt.

Die "königliche Straße" war einst die bedeutendste Ost-West-Verbindung für Handel, Militär und das Pilgerwesen. Auf Anweisung des Fuldaer Fürstbischofs Heinrich von Bibra wurde der Fuldaer Abschnitt ab 1764 zu einer modernen Chaussee ausgebaut, die damals wegen ihrer Qualität als technische Meisterleistung gefeiert wurde. An bislang acht Standorten entlang der ehemaligen Via Regia wurden bereits Meilensteine errichtet, der in der Löherstraße ist der erste im Kreis Fulda. Die Zunftstraße der Lohgerber hieß früher Löbergasse und war eine der Eingangsstraßen in die Stadt, noch vor den Stadttoren gelegen. "Einst sind bedeutende politische und wirtschaftliche Kräfte durch die wichtigen Straßen unserer Stadt gekommen und haben auch Fulda befruchtet. Aus dem Gieseler Wald kommend muss die Domstadt ein überraschender Anblick gewesen sein, nach all den kleinen Dörfern auf dem Weg. Auch damals haben Meilensteine den Reisenden Orientierung verschafft, Namen und Entfernung der Orte erlaubten eine bessere Reiseplanung.

Wolfgang Klose von der Rösterei ...


Der königliche Schutz, der Reisenden auf dem bedeutenden Handelsweg Via Regia gewärt wurde, gab Sicherheit: Auch das Recht auf Wiedergutmachung im Schadensfall machte die Straße attraktiv", erklärte Alexander Sust vom Arbeitskreis Via Regia Fulda/Rhön/Vogelsberg zur Enthüllung. Pate für die Formgebung hat eine Verzierung an der Heilig-Geist-Kirche gestanden, die vier Seiten repräsentieren klassisch die vier Himmelsrichtungen, im Fall des Löherstraßen-Meilensteins die verschiedenen Aspekte der Löherstraße. Auf die symbolische Bedeutung von Weg und Wegmarke für Mensch und Gesellschaft gingen sowohl Stadtpfarrer Stefan Buß als auch Stephan Büttner von der Europa-Union Fulda-Hünfeld ein: Das Haus Europa bestehe nur durch das Miteinander von Menschen, die lange Zeit des Friedens auf dem Kontinent sei auch einem geeinten Europa zu verdanken, so Büttner.

Caroline Fischer, Geschäftsführerin Europäische Kontaktstelle ...

Franz Köhler (Bettenhaus Köhler)

Regionalentwickler Alexander Sust erläuterte die ...

Stephan Büttner, Europa-Union Fulda-Hünfeld

Jürgen Hahn, Bürgermeister von Rasdorf

Links: Yvonne Winter (Planungsbüro gartissimo)

Stand Pate für die Formgebung: ...


Im öffentlichen Raum und Bewusstsein sollen die Meilensteine deshalb nicht nur an den Verlauf der alten Landverbindung erinnern, sondern auch das Zusammenwachsen einst getrennter Völker symbolisieren. Im Rahmen des diesjährigen Hessischen Förderprogramms "Ab in die Mitte" konnte der erste Meilenstein in der Löherstraße in Fulda realisiert werden. Weitere sollen im Landkreis Fulda folgen: "Wir planen zehn Exemplare an bedeutsamen Stellen, etwa bei der Kaisereiche oder der Propstei in Johannesberg, in der Nähe des Fuldaer Paulustors, aber auch beim Hotel Leipziger Hof, wo einst Napoleon genächtigt hat", erklärte Sust. (Marius Auth) +++


City-Manager Dominik Höhl

Von links: Hans-Dieter Alt, Kreisarchäologe ...

Bürgermeister Dag Wehner (links)

Stadtpfarrer Stefan Buß (rechts) segnete ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön