- Fotos: Finn Rasner

POPPENHAUSEN (Waku) Aktiv, sozial und zukunftsfähig

"Hier lässt es sich gut leben": Poppenhausen gewinnt "Unser Dorf hat Zukunft"

15.11.17 - Aktiv, sozial und vor allem zukunftsfähig: Das ist Poppenhausen mit all seinen Facetten und Besonderheiten. Beim 36. Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wurde das Engagement und die Eigeninitiativen der Bürger der Gemeinde mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Mit der Umsetzung, die Zukunft des Dorfes in die eigenen Hände zu nehmen und die Lebensqualität im Ort zu verbessern, konnte sich die Gemeinde von zwölf anderen Dörfern abheben.

Denn insgesamt präsentierten sich 13 Dörfer aus dem Landkreis Fulda und dem Main-Kinzig-Kreis, die gemeinsam die Bereisungsregion Ost bildeten. "Mit dem Wettbewerb wird das Engagement der Bürgerinnen und Bürger und herausragende Ideen und Projekte zur zukunftsfähigen Entwicklung der hessischen Dörfer gewürdigt", erklärt Bruno Günkel, Fachdienst der Regionalentwicklung im Landkreis Fulda, bei der Preisverleihung. Der Dorfwettbewerb lebe vom gemeinsamen Handeln der Menschen im Zusammenwirken mit der für die Gesamtentwicklung verantwortlichen Kommunen.

Bürgermeister Manfred Helfrich

Eine solche Würdigung zu erhalten, erfüllt den Bürgermeister der Gemeinde Poppenhausen, Manfred Helfrich, mit großem Stolz. "Durch die hohe Auszeichnung fühlen wir uns geehrt und bestätigt. Gleichzeitig motiviert und verpflichtet uns der Preis, nicht nachzulassen in unserem Bestreben, unsere Gemeinde zielgerichtet auf Kurs zu halten." Dabei soll der Fokus außerdem beim Landesentscheid 2018 liegen, an dem insgesamt 18 Ortsteile aus neun Regionen in Hessen antreten werden. "Wir freuen uns sehr darauf und werden unser Bestes geben."

Landrat Bernd Woide.

Ihr Bestes gab die Gemeinde Poppenhausen mit den fünf dazugehörigen Ortsteilen auch, um tolle Projekte für die Bewertungskommission auf die Beine zu stellen. "In einem Zeitfenster von drei Stunden haben wir die Ergebnisse langjähriger engagierter Arbeit und Anstrengungen um die Weiterentwicklung unserer Gemeinde dargestellt", blickt Helfrich zurück. Dabei richtete sich der Blick immer darauf, die bedeutensten Beispiele der erfolgreichen Entwicklung nachvollziehbar und anschaulich zu machen. Themen wie Angebote für Kinder, Familie und Senioren, Siedlungsentwicklung, soziale und kulturelle Projekte, Tourismus, Vereinsarbeit oder eine aktive und lebendige Gemeinde sprach letztenendes für die Gemeinde Poppenhausen.

Die Bewertungskommission argumentierte unter anderem, dass Poppenhausen sich bemüht, als Einheit aufzutreten - das überzeugte. Denn sie stehen nicht in Konkurrenz zueinander, sondern arbeiten vielmehr zusammen. "Die Infrastruktur für alle Generationen ist gut, außerdem werden mit 1.500 Arbeitsplätzen eine hohe Zahl zur Verfügung gestellt." Das Fazit: "Die Gemeinde Poppenhausen hat aller Voraussicht nach eine hoffnungsvolle Zukunft, hier lässt es sich ganz gut leben."

Doch unabhängig von ihrer Platzierung haben auch alle anderen Dörfer gewonnen. Allein durch die Teilnahme wurde die Bürgergemeinschaft aktiviert, um Anregungen, neue Konzepte und Ideen zu erarbeiten und zu entwickeln - Chancen, für eine aussichtsreiche Zukunft für Nüsttal Silges (2. Platz), Jossgrund-Burgjoß (3. Platz), Birstein-Illnhausen (4. Platz) oder Neuhof-Rommerz (5. Platz). Sonderpreise erhielten Ufhausen/Unterufhausen, Wölf, Dalherda und Marborn für vorbildliches Engagement oder zukunftsfähige Vereinsarbeit. (ld) +++

Die Sieger werden gekürt...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön