So sieht es aktuell auf der Skipiste der Ski- und Rodelarena auf der Wasserkuppe aus - Foto: Florian Heitmann

REGIONWintersportfreunde aufgepasst

Diese Skilifte in der Region öffnen pünktlich zum Wochenende

13.12.17 - Wintersportfreunde dürfen sich freuen: Pünktlich zum Wochenende hat der Wetterdienst weitere Schneefälle angekündigt. Die beste Zeit also, auch auf der Wasserkuppe die Skisaison endlich offiziell einzuläuten.

Bereits am vergangenen Wochenende öffnete der Skilift Zuckerfeld, wegen starker Regenfälle und Tauwetter musste dieser allerdings bereits nach wenigen Tagen wieder schließen. Betreiber Harald Jörges freut sich über die aktuell sinkenden Temperaturen. „Wir haben hier oben noch immer eine geschlossene Schneedecke, gestern hat es außerdem schon wieder etwas geschneit. Am Freitag können wir wieder in Betrieb gehen.“ Fast die gesamte letzte Nacht war Jörges auf den Beinen, erzählt er im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Denn ab etwa 2,5 Grad Minus könne man Kunstschnee produzieren. „Außerdem darf die Luft nicht zu feucht sein.“ In den letzten Stunden seien die Bedingungen noch nicht optimal gewesen, seit Mitternacht hat der geschäftige Liftbetreiber auf den richtigen Moment gewartet. „Jetzt kann es aber bald losgehen.“

Foto: Skilift Zuckerfeld


Besonders für Familien ist der Skilift am Zuckerberg ein echter Geheimtipp, kleine sowie große Skifahrer und Snowboarder sind auf der Sonnenseite der Wasserkuppe bestens aufgehoben. Erst vor Kurzem hat Jörges das Liftgetriebe und die gemütliche Skihütte erneuern lassen. „Auch unseren Skiverleih haben wir neu bestückt.“

Auch die Ski- und Rodelarena Wasserkuppe wird am Freitag nachziehen und zumindest den Skilift Märchenwiese, den Rodellift Wieli und den Anfängerlift Zauberteppich in Betrieb nehmen. „Mal sehen, wie bis zum Wochenende die Wetterverhältnisse sind, vielleicht können wir auch die beiden weiteren Lifte Paradiso und Panorama öffnen“, erklärt der stellvertretende Betriebsleiter Florian Heitmann. „Durch den Schnee, der in den nächsten Tagen noch fallen soll, stehen die Chancen ziemlich gut.“ Bereits 30 Zentimeter Kunst- und Naturschnee würden auf der Abfahrt Märchenwiese liegen, mit Schneekanonen weiterer künstlicher Schnee hergestellt.

Die Betreiber des Skiliftes am ...Fotos (4): Wiegand Erlebnisberge GmbH


Nur auf Naturschnee angewiesen sind dagegen die Betreiber des Skiliftes auf dem Hoherodskopf. „An den letzten beiden Wochenenden konnten wir bereits öffnen“, erklärt Sofie Goldbach. „Ob es an diesem Wochenende auch klappt, entscheidet sich allerdings erst am Freitagnachmittag.“ (Miriam Rommel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön