Archiv
Marcus Rohe erlitt im Training einen Herzinfarkt und wird der SG Johannesberg fehlen. - Foto: SG Johannesberg

BILLARD Schock für die SG Johannesberg

Topspieler Marcus Rohe erleidet Herzinfarkt beim Training

14.12.17 - Ausgerechnet vor dem wichtigsten Wochenende der gesamten Hinrunde geht es drunter und drüber bei den Billardspielern der SG Johannesberg. Marcus Rohe, Stammspieler der Oberliga-Mannschaft, erlitt vor zwei Wochen beim Training einen Herzinfarkt. Derzeit befindet er sich nach einer Beipass-Operation noch im Krankenhaus. Wahrscheinlich wird er bis ins Frühjahr ausfallen. 

Am kommenen Samstag (11 Uhr) startet im Vereinsheim der SGJ das Topspiel der Hinrunde. Mit dem PBC Odenwald erwarten die Tabellenführer aus Fulda den direkten Verfolger. Dabei gibt es erstmals ein Wiedersehen mit Maik Pulver, der noch vor vier Jahren für die SG am Tisch stand. Ausgerechnet jetzt fehlt natürlich Marcus Rohe besonders, der bislang in dieser Saison eine Siegquote von 80 Prozent hat.

Mit Daniel Erdmann steigt dafür auch ein alter Bekannter wieder in den Ring. Eigentlich war die Rückkehr zur Mannschaft erst für Februar geplant. Aufgrund der Personalsorgen wird er jetzt trotz fehlender Spielpraxis aufgestellt. „Daniel ist ein erfahrener Oberliga- und Regionalligaspieler. Trotz des Trainingsrückstandes ist er die beste Alternative, die wir zu bieten haben“, meint Abteilungsleiter Alexander Burghardt.

Das zweite Topspiel des Wochenendes findet auch wieder mit Beteiligung der SG Johannesberg statt. Diesmal als Gast bei den Drittplatzierten in Darmstadt. Und die Spielerauswahl der Fuldaer wird immer enger, da am Sonntag auch Moritz Heurich nicht antreten kann. Damit wird Ersatzmann Alexander Burghardt sein diesjähriges Oberliga-Debüt geben, nachdem er die letzten Jahre noch Stammkraft war.

Genau wie Daniel Erdmann hat auch er nur wenige Trainingsstunden absolviert, da eigentlich mit seinem Einsatz nicht zu rechnen war. Dennoch stellt die SG insgesamt eine starke Mannschaft, Spielführer Erik Köhler rechnet trotzdem mit einem ausgeglichenen Match, hoffentlich - aus Sicht der Fuldaer - mit dem besseren Ende für die SG. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön