Archiv

FULDA "Kein Kompromiss mit Kirche"

Letztes Weihnachtshochamt: Bischof Algermissen verurteilt Pränataldiagnostik

26.12.17 - Fuldas Bischof Heinz Josef Algermissen nutzte sein letztes Weihnachtsfest als Bischof von Fulda, um erneut auf eines seiner Hauptanliegen aufmerksam zu machen. In seiner Predigt am ersten Weihnachtsfeiertag im Fuldaer Dom kritisierte er die vorgeburtliche Medizin und aktive Sterbehilfe.

Sehen Sie dazu den OSTHESSEN|NEWS-Videobericht aus dem Fuldaer Dom / oben klicken.

Bischof Heinz Josef Algermissen segnete wie ...Fotos: Julius Böhm

Einige Gläubige mussten sogar stehen

Der Domchor

In seiner Predigt kritisierte er die ...

Der sinkende Wert Gottes bei den Menschen würde eins zu eins mit einem sinkenden Wert des Menschen und seiner Würde einhergehen. "Es liegt in der inneren Logik dessen, was wir am Fest der Menschwerdung Gottes feiern, dass für die Kirche embryonale Stammzellforschung, aber auch Präimplantationsdiagnostik moralisch verwerflich sind, da sie alle mit der Tötung beziehungsweise Selektion von Embryonen verbunden sind", sagte er zu den rund 1.000 Gläubigen im Dom. Deshalb werde es mit der Kirche auf diesem Gebiet auch niemals einen Kompromiss geben.

Der Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Franz-Peter Huber umrahmte das Pontifikalamt musikalisch - am Ende der Messe segnete Algermissen traditionell alle Kinder. (jub) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön