Margot Knüpfer (links) und Arya Atti vor dem Beitrag der jungen Künstlerin aus Syrien. - Fotos: Gudrun Schmidl

BAD HERSFELD Jahresausstellung des Kunstvereins

Zeitgeist - ein komplexes Thema in großer Vielschichtigkeit

08.01.18 - Zeitgeist - diese deutsche Wortschöpfung ist schwer fassbar und gleichzeitig so einzigartig, dass sie unverändert in andere Sprachen übernommen wurde. Die diesjährige Jahresausstellung des Kunstvereins zum gemeinsam ausgewählten Thema „Zeitgeist“ wurde am Freitag im Museum der Stadt Bad Hersfeld/Galerie im Stift eröffnet. 35 Mitglieder sind mit 41 Exponaten in der Ausstellung vertreten, die im Kapitelsaal im Erdgeschoss und in der dritten Etage präsentiert werden.

Stadträtin Birgit zum Winkel eröffnete die Ausstellung. ...

Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von Klaus ...

Angst vor Terrorismus

Stadträtin Birgit zum Winkel, die die Ausstellung eröffnete, zeigte sich von der Vielschichtigkeit in verschiedensten Stilrichtungen positiv überrascht und versicherte, dass der Kunstverein „so lebendig wie nie zuvor“ die Kunstszene in der Stadt bereichert. Den Eröffnungsvortrag zur Vernissage hielt Dr. Michael Schütz, der bekräftigte, dass das Wort Zeitgeist verwirren und Unsicherheit auslösen kann. „Es stellt ein komplexes großes Thema dar, bei dem ein Ordnungsinstrument gesucht werden muss“.

Wutbürger

Zeitgeist steht für die Denkweise und das Lebensgefühl eines Zeitalters. Der Begriff bezeichnet die Eigenart einer bestimmten Epoche beziehungsweise den Versuch, diese zu vergegenwärtigen. Dr. Michael Schütz zitiert Johann Wolfgang von Goethe, der im frühen 19. Jahrhundert in „Faust - Der Tragödie erster Teil“ Faust den „Geist der Zeiten“ so umschreiben lässt: „Was ihr den Geist der Zeiten heißt, das ist im Grund der Herren eigner Geist, in dem die Zeiten sich bespiegeln“.

Die zahlreichen kunstinteressierten Gäste zeigten sich beeindruckt von der ansprechend präsentierten Ausstellung und vor allem der Umsetzung der Thematik. Hier begegnet ihnen bildlich die „Angst vor dem Terrorismus“, „Wutbürger“ scheinen ihren Hass in den Raum zu schreien und auf einem weiteren Exponat rennen hunderte Männer und Frauen r dem Betrachter entgegen. Doch wohin? Diese Frage bleibt unbeantwortet. Das Thema Zeitgeist erlaubt fast alles, war aber auch eine große Herausforderung für die Künstler und fordert auch die Betrachter. Wer sich die Ausstellung ansehen möchte, sollte etwas Zeit mitbringen, denn nur wenige Arbeiten erschließen sich auf den ersten Blick, sondern regen ganz im Gegenteil zum Nachdenken an. So auch das Werk „Ein Land der Dichter und Denker“, das die aktuelle Lebenswirklichkeit in Deutschland spiegelt.

Die Mitgliederausstellung „Zeitgeist“ des Kunstvereins Bad Hersfeld ist bis zum 18. Februar zu sehen. Geöffnet ist die Galerie im Stift Dienstag bis Samstag von 10 bis 12 und von 15 bis 17 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. (Gudrun Schmidl) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön