Professor Dr. Norbert Lammert im Fuldaer Fürstensaal - Foto: Martin Engel

FULDAKinderakademie und Welcome In

Winfriedpreisträger Prof. Lammert stiftet 10.000 Euro an zwei Initiativen

08.01.18 - Das Preisgeld der Winfriedpreisverleihung 2017 geht an Projekte der Kinderakademie Fulda und der Initiative Welcome In Fulda e.V. Das hat der Preisträger des Jahres 2017, Ex-Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert, entschieden. Beide Projekte werden mit jeweils 5.000 Euro gefördert.

Lammert hatte bei der Preisverleihung im Oktober angekündigt, das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro an eine oder mehrere Initiativen aus dem Raum Fulda stiften zu wollen, die sich mit einer Projektidee dem friedensstiftenden und völkerverbindenden Gedanken des Winfriedpreises verbunden fühlen und darüber hinaus gerade junge Menschen mit den europäischen Idealen und den Werten der Demokratie vertraut machen. Auf einen entsprechenden Aufruf hin hatten sich gut zehn Initiativen, Gruppen und Vereine mit konkreten Projektideen beworben, Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld leitete die Bewerbungen mit entsprechenden Empfehlungen dann an Lammert weiter. Nun fiel die Entscheidung, das Preisgeld zu gleichen Teilen auf die genannten zwei Initiativen aufzuteilen:

Die Kinderakademie Fulda, das älteste eigenständige Kindermuseum Deutschlands, wurde im Jahr 1991 gegründet und genießt bis weit über die Region hinaus einen exzellenten Ruf. Im Rahmen des Herbstferienprogramms 2018 sind zwei einwöchige Workshops zum Thema „Demokratie erleben“ geplant. Ziel ist es, gemeinsam mit Kindern – mit und ohne Migrationshintergrund – zwischen sechs und 14 Jahren den Themenkomplex Demokratie altersgerecht zu erarbeiten. Das Preisgeld soll zur Finanzierung der Workshops beitragen.

Im gemeinnützigen Verein „Welcome In! Fulda e.V.“ engagieren sich Menschen mit und ohne eigene Fluchterfahrung für ein harmonisches Miteinander in Fulda. Die Initiative wurde unter dem heutigen Namen im Frühjahr 2014 gegründet und beruht auf einer seit dem Jahr 2009 bestehenden lokalen Vorläuferinitiative. Zentraler Anlaufpunkt und der Ausrichtungsort der meisten Aktivitäten ist das „Welcome In Wohnzimmer“, in dem Sprachkurse, Asylberatung, Kulturveranstaltungen, Kochabende und Vieles mehr stattfinden. Die vorhandenen Räumlichkeiten geraten an ihre Kapazitätsgrenzen, mit dem Preisgeld soll die bereits angestrebte Erweiterung zeitnah angestoßen und deren Anschubfinanzierung gesichert werden. Welcome In war 2017 bereits mit dem Integrationspreis der Stadt Fulda ausgezeichnet worden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön