Bob Dylan monumental vor dem Dom - Foto: privat

REGION"Fulda trifft Dylan"

Das erste Bild ist da: Dylan-Ausstellung im Vonderau Museum ab 28. April

08.02.18 - Das erste Bild ist da: Der Künstler Bernd Lehmann aus der Lüneburger Heide hat es sich nicht nehmen lassen, „seinen“ Bob Dylan persönlich nach Fulda zu bringen. Das fast vier Quadratmeter große Ölgemälde trägt den Titel „The Time They Are A Changin‘. Lehmann hat das Werk kurzerhand eingepackt und ist die 300 Kilometer nach Fulda gefahren. „Vor dem Dom würde sich der Dylan auch gut machen“, stellte der Künstler fest und hätte sich einzig einen blauen Himmel bei seiner Ankunft gewünscht.

Das Bild kommt allerdings nicht auf den Domplatz, sondern ins Vonderau-Museum. Die Ausstellung „I’m Not There“ beginnt am 28. April. Künstler aus der Region und aus ganz Deutschland zeigen dann im Vonderau-Museum, im Stadtschloss und in fünf privaten Galerien ihre individuelle Sicht auf Bob Dylan und auf die Lieder des Literatur-Nobelpreisträgers. www.fulda-trifft-dylan.de +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön